Heizenergie sparen ohne Komfortverzicht

Landkreis Saarlouis. Ein allgemeiner Tipp zum Energiesparen lautet: „Die Heizung runterdrehen spart Energie und Geld!“. Diese Regel stimmt – aber wie bleibt der Raum trotzdem angenehm warm? Die Verbraucherzentrale rät zur richtigen Einstellung der Thermostatventile. Damit spart man ohne Verzicht auf eine komfortable Raumtemperatur.

Reinhard Schneeweiß, Architekt und Energieberater der Verbraucherzentrale, erklärt, wie das geht: „Oft stellt man sich das Ventil am Heizkörper wie einen Wasserhahn vor, den man auf- und zudreht“, erläutert Reinhard Schneeweiß. „Tatsächlich aber leisten Thermostatventile mehr – sie halten eine bestimmte Temperatur im Raum.“ Stellt man den Regler zum Beispiel auf Stufe drei, bedeutet das normalerweise etwa 20°C Lufttemperatur. Ist es im Raum kälter, öffnet sich das Ventil und der Heizkörper wird warm. Ist es wärmer, schließt das Ventil, der Heizkörper kühlt ab. Wird also die eingestellte Temperatur erreicht oder überschritten, kann der Heizkörper auch bei aufgedrehtem Ventil kalt sein.

Was bedeutet das für den Energieverbrauch? „Ganz einfach“, erklärt Schneeweiß. „Häufig wird der Heizkörper voll aufgedreht, in der Hoffnung, einen kalten Raum schnell aufzuwärmen. Tatsächlich aber wird nur die Zieltemperatur hochgeschraubt – manchmal auf 26°C oder mehr.“ Ergebnis: Die Heizung läuft auf Hochtouren, der Raum wird wärmer als benötigt, Heizenergie wird verschwendet. Ein richtig eingestelltes Thermostatventil dagegen spart Heizenergie ohne Komfortverzicht.

Besonders smart sind sogenannte programmierbare Thermostatventile. Hier stellt man die gewünschte Raumtemperatur meist auf ein halbes Grad genau ein. Zudem kann man unterschiedliche Temperaturen für verschiedene Tageszeiten wählen. Vorteil: Nachts und tagsüber während der Abwesenheitszeit wird die Temperatur deutlich gesenkt. Morgens beim Aufstehen und am Feierabend ist die Wohnung gemütlich warm.

Weitere Fragen zur Energieeffizienz in privaten Haushalten beantworten die Experten der Verbraucherzentrale. Dank der Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale sind die telefonische Rückrufberatung sowie die Video-Chat-Beratung kostenfrei.

Kontaktaufnahme unter Tel.: (06 81) 5 00 89-15 oder unter der kostenfreien bundesweiten Hotline (08 00) 809 802 400 oder per E-Mail Energieberatung@vz-saar.de.

Mehr Infos auch unter www.verbraucherzentrale-saarland.de/wissen/energie/heizen-und-warmwasser/heizkosten-­sparen-thermostat-richtig-­einstellen-und-wechseln-7940 und unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de

Anmeldung zur Energieberatung für Verbraucher aus:

- Dillingen, Saarlouis, Bous, Ensdorf und Wallerfangen, Tel: 0681 50089-15

- Überherrn, Rathaus. Tel. 06836 – 909 0.

Saarlandweit zurzeit nur Rückruf- oder Online-Beratung

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de