Heiße Tage in Bayern und Tirol

Jahresfahrt des Obst- und Gartenbauvereins Brotdorf ins Salzburger Land

BROTDORF Hatten die Vereinsfreunde im vergangenen Jahr während ihrer Jahresfahrt nach Dresden die heißesten Sommertage erwischt, sollte sich das in diesem Jahr noch einmal wiederholen.

Luftig bekleidet und ohne Schirme

Luftig bekleidet und ohne Schirme wurden die sechs Tage im idyllischen Inntal in Bayern und Tirol im komfortablen Sporthotel „Wilder-Kaiser“ genossen.

Nach einem Besuch der herrlichen Gärten von Schloss Nymphenburg in München schlossen sich sechs ereignisreiche Tagesfahrten an.

Nach Rundfahrten im Gebiet des „Wilden-Kaiser-Massivs“, Kufstein, Kitzbühel, Reith, Rattenberg, war man gespannt auf den ersten Höhepunkt: eine Schifffahrt auf dem Königssee zur Wallfahrtkapelle St. Bartholomä. Das Trompetensolo mit dem weltberühmten Echo von der legendären Wand des Watzmanns wird allen in langer Erinnerung bleiben. Mit einem anschließenden Stadtbummel in Berchtesgaden beendete man das Tagesprogramm.

Ein weiteres Highlight war der Besuch der Mozartstadt Salzburg mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten. Die Auffahrt zur Festung „Hohensalzburg“ mit der imposanten Aussicht auf die Stadt am Inn durfte natürlich nicht fehlen.

Eine geführte Münchner Stadtrundfahrt

Eine geführte Stadtrundfahrt in München und ein Abendessen in Hauenstein in der Pfalz rundeten die vom 1. Vorsitzenden des OGV gut organisierte Erlebnisfahrt ab.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de