Heimat entdecken und schätzen

Die Schmelzer Wanderwoche geht noch bis zum 30. Juni

SCHMELZ Bereits zum 28. Mal laden die Gemeinde Schmelz und der Saarwaldverein in der ersten Woche der Sommerferien zur Wanderwoche nach Schmelz ein. Und alljährlich kommen die Wanderbegeisterten aus nah und fern und lassen sich auf täglich wechselnden und themenbezogenen Wanderungen durch die schöne Schmelzer Gegend und das Umland führen.

Die Teilnehmer schätzen an der Wanderwoche insbesondere die gute Organisation des Saarwaldvereins und das Engagement der Wanderführer, die immer wieder neue Pfade und Ideen für die Wanderwoche haben.

Die diesjährige Wanderwoche findet noch bis Samstag, 30. Juni statt. Die Wanderungen sind so konzipiert, dass genügend Zeit zum Schauen und Genießen der Landschaft besteht. Gemäß unserem touristischen Motto „Schmelz – Natur und Kultur“ erzählen die erfahrenen Wanderführer immer wieder Geschichten und Anekdoten aus der Schmelzer Kultur- und Naturgeschichte.

Damit möglichst viele Wanderer an der Wanderwoche teilnehmen können, werden außer den täglichen Tageswanderungen auch eine Frühwanderung, Kinderwanderungen und die beliebten Abendwanderungen angeboten. Für die ambitionierten Wanderer steht eine Weitwanderung über 25 Kilometern auf dem Programm.

Start und Ziel der Wanderungen ist immer an der Primshalle in Schmelz, wo genügend Parkplätze zur Verfügung stehen und der Wandertag bei Kaffee und Kuchen, Würstchen und kühlen Getränken ausklingt.

Die Teilnahme an den Wanderungen ist kostenlos und es ist keine Anmeldung erforderlich. Jeder Teilnehmer, der an mindestens drei Wanderungen teilgenommen hat, erwandert sich die Schmelzer Wandernadel.

Hier das Programm:

Sonntag, 24. Juni ab 9 Uhr

Über Höhe zu Wasser - von den Schwarzrinder Seen geht es über Höhen mit schönen Aussichten und vorbei am Holzbach zum Ausgangspunkt zurück. Eine naturkundliche Wanderung, bei der auch die Kräuterkunde nicht zu kurz kommt. Für die zwölf Kilometer werden etwa vier Stunden benötigt.

9.30 Uhr ab Primshalle

Kindererlebnistour „Jäger“: vom Engelgrundweiher geht es über den Mühlenbach in den Hüttersdorfer Wald. Die Kinder erfahren an verschiedenen Stationen viel Wissenswertes über die heimische Tierwelt: Die Wanderung dauert etwa 2,5 Stunden.

Montag, 25. Juni, 9 Uhr

Auf Hiwweltour – geht es von Saarwellingen über den „Nordschacht“ nach Landsweiler. Die Strecke beträgt 15 Kilometer, für die fünf Stunden eingeplant sind.

Dienstag, 26. Juni, 9 Uhr

Von Steinbruch zu Steinbruch – die Wandertour führt vorbei an vielen Spuren ehemaligen Bergbaus, die unsere Vorfahren uns zwischen Schmelz und Limbach hinterlassen haben – aber auch am größten aktivsten Steinbruch des Saarlandes. Für die zwölf Kilometer werden 4,5 Stunden eingeplant.

Mittwoch, 27. Juni, 7 Uhr

Die Natur unserer Heimat – bei der Wanderung rund um Außen erfahren die Mitwanderer vieles über Flora und Fauna sowie geschichtliches und kulturelles am Wegesrand. Zum Abschluss gibt es ein Lyonerfrühstück. Für acht Kilometer brauchen die Wanderer drei Stunden.

18 Uhr, Abendspaziergang „Auf die Schlicht“, der etwa 90 Minuten dauert. Bei der gemütliche Schlussrast in der Primshalle wird ein kleines Unterhaltungsprogramm geboten.

Donnerstag, 28 Juni, 9 Uhr

Vom „Hausberg“ aus hemm - eine Weitwanderung vom Schaumberg über „Höchsten“ nach Schmelz. 7,5 Stunden sind für die 25 Kilometer vorgesehen.

Freitag, 29. Juni, 9 Uhr

Fernblicke auf die deutsch-französische Grenze – die Wanderung startet in Leidingen, wo die Grenze auf der Hauptstraße verläuft und bietet weite Blicke über das Saarland und Frankreich, bis nach Luxemburg und den Hunsrück. Vier Stunden werden für die elf Kilometer geplant.

15.30 Uhr ab Primshalle: Kindererlebnis „Feuerwehr“ 18 Uhr ab Primshalle:

Abendwanderung „Durch den Moritzwald“ – das Waldgebiet zwischen Lebach und Schmelz ist immer gut für kurzweilige Geschichten. Sei es eine Sage von einem untergegangenen Schloss oder die Geschichte vom Ende des dunklen Fichtenwaldes in den Stürmen am Ende des letzten Jahrtausends.Nachh zwei Stunden sollten die 7,5 Kilometer bewältigt sein. Gemütliche Schlussrast bei der Feuerwache Schmelz

Samstag, 30. Juni, 9 Uhr

Rund um Michelbach - zum Abschluss einer ereignisreichen Woche zeigt uns Bürgermeister Armin Emanuel ungewohnte Aussichten auf Michelbach und führt uns zu verborgenen Weihern. Nach zweieinhalb Stunden werden die acht Kilometer gewandert sein.

Infos beim Saarwaldverein OV Schmelz, Dr. Eric Glansdorp, Tel. (06888) 580763 und Gemeinde Schmelz, Stabsstelle Tourismus, Tel. (06887) 301138 und E-Mail: s.altmeyer@schmelz.de.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de