Hauswirtschaft ist ein modernes Berufsfeld

Ständig Lehrgänge bei der KEB – Neustart am 24. Januar

DILLINGEN Seit vielen Jahren hat die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) in Dillingen einen Vorbereitungslehrgang auf die Berufsabschlussprüfung Hauswirtschafter/in ihrem Fortbildungs- und Qualifizierungsprogramm. Jetzt ist ein Hauswirtschaftslehrgang mit einer Erfolgsquote von 91 Prozent beendet worden. Am Donnerstag, 24. Januar startet der nächste Vorbereitungslehrgang auf die Berufsabschlussprüfung Hauswirtschafter/in. Es sind noch einige Plätze frei.

Der Lernstoff wird in 250 Unterrichtsstunden in rund zehn Monaten vermittelt. Zu den Themen gehören: Betriebswirtschaftliche Grundlagen, Speisenzubereitung, Wohnbereiche einrichten, gestalten und reinigen, Personen individuell wahrnehmen, beobachten und betreuen und mehr.

Die Fachtheorie findet einmal in der Woche von 8 bis 13 Uhr statt; die Fachpraxis nach Absprache mit den Teilnehmenden an einem Nachmittag oder Samstag. Die Teilnahme kostet insgesamt 1147,50 Euro; enthalten sind Prüfungsgebühren, Materialkosten und Kosten für Lehr- und Lernmittel. Eine Bezuschussung durch Bildungsgutschein und Bildungsprämie ist möglich.

Hauswirtschafter/in ist ein moderner Ausbildungsberuf, der viele Chancen eröffnet. Der Kurs ist so angelegt, dass sich die Teilnehmenden neben Beruf, Familie und Alltag optimal auf die Abschlussprüfung bei der zuständigen Stelle für die Berufsausbildung Hauswirtschaft am Bildungsministerium vorbereiten können. Nach bestandener Prüfung bestehen gute Aussichten für eine Beschäftigung in Einrichtungen der Alten-, Kinder-, Jugend- oder Behindertenhilfe, Kranken- und Kureinrichtungen, Sozialstationen, Tagungshäusern und Hotels, Ganztagsschulen oder Dienstleistungsagenturen.

Informationen und Anmeldung unter Tel. (06831) 76020 oder info@keb-dillingen.de.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de