Haus- und Straßensammlung der Lebenshilfe

Der Erlös ist für Förderangebote für Menschen mit geistiger Behinderung gedacht

LANDKREIS NEUNKIRCHEN Vom 18. November bis zum 7. Dezember werden wieder die ehrenamtlichen Helfer der Lebenshilfe Kreisvereinigung Neunkirchen unterwegs sein, um Spendengelder zu sammeln, mit denen zusätzliche Förderangebote für Menschen mit geistiger Behinderung finanziert werden.

In diesem Jahr ist der Erlös für die Einrichtung eines Snoezelraums in der interdisziplinären Frühförderstelle des Lebenshilfewerks in Illingen geplant.

Frühförderung gilt als niedrigschwelliges Angebot für Kinder mit (drohender) Behinderung. Die interdisziplinären Frühförderstellen der Lebenshilfe in Illingen und Neunkirchen betreuen zur Zeit 253 Kinder mit (drohender) Behinderung.

Ein Snoezelraum bietet vielfältige Möglichkeiten: So ist es möglich, sich auf einzelne Sinneswahrnehmungen wie etwa nur auf das Tasten zu konzentrieren. Wassersäulen, Massagegeräte, Spiegel und entsprechende Wandelemente, Bodenmatten, Diskokugel und Lagerungskissen schaffen eine angenehme Atmosphäre, in der sich die Kinder wohl fühlen.

Alle Sammler können sich ausweisen. Da keine zusätzlichen Kosten entstehen, kommt der Erlös der Haus- und Straßensammlung in vollem Umfang Menschen mit geistiger Behinderung zugute.

Wer sich ehrenamtlich bei der Haus- und Straßensammlung engagieren möchte, kann sich bei der Lebenshilfe-Geschäftsstelle in Neunkirchen unter Tel. (06821) 98110 anmelden oder informieren. red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de