Haus der kleinen Forscher

In der Kita Am Schlösschen können Kinder die Welt der Naturwissenschaften spielerisch entdecken

PÜTTLINGEN Die Welt der Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften (MINT) spielerisch entdecken, das hat sich die Kita Am Schlösschen seit 2010 zum Ziel gesetzt. Für ihren langjährigen Einsatz in der frühen MINT-Bildung erhält die Einrichtung nun bereits zum 3. Mal das Zertifikat „Haus der kleinen Forscher“.

Gemeinsam mit den Mädchen und Jungen beobachten und erforschen die Pädagoginnen und Pädagogen Phänomene in

ihrem Alltag.

Zugewinn an Selbstbewusstsein

Als Lernbegleitung fördern sie dabei eine Reihe weiterer Kompetenzen, die die Kinder für Lebensweg benötigen, zum Beispiel lernmethodische Kompetenz, Sprach- und Sozialkompetenz, Feinmotorik und ein Zugewinn an Selbstbewusstsein und innerer Stärke.

Bei der Verleihung des Zertifikats stellten die Kinder zusammen mit den Erzieherinnen an einzelnen Stationen ihre Versuche vor.

Bürgermeister Martin Speicher betonte die Wichtigkeit dieser frühkindlichen Heranführung an die Wissenschaft: „Kinder entdecken unsere Welt Tag für Tag neu und haben so viele Fragen, die sie hier auf spielerische Weise beantworten können. Ich bin mir sicher, dass die Kinder durch dieses Projekt auch im späteren Leben von ihrem Wissen profitieren können.“

Im Saarland ist der Verband der Metall des Saarlandes e.V. lokaler Netzwerkpartner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. red./sh

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de