Hauptschulabschluss erfolgreich gemeistert

Diakonie Saar bereitete Migranten mit Fluchthintergrund auf die Prüfung vor

SAARBRÜCKEN Sie flohen aus Eritrea, Syrien und Afghanistan. In den letzten zehn Monaten haben sie sich in einem Vorbereitungskurs der Diakonie Saar auf den Hauptschulabschluss vorbereitet. Von den zwei Frauen und sechs Männern schafften sieben die Prüfung und erhielten dieser Tage die Zeugnisse.

Die Teilnehmenden zwischen 25 und 39 Jahren hatten, bis auf einen Mann, bereits den Sprachkurs zum Niveau B1 absolviert und nutzten das Angebot, um ihre beruflichen Chancen zu verbessern. In den Räumlichkeiten der Diakonie am Malstatter Markt in Saarbrücken bereiteten sie sich täglich vier Stunden auf die staatliche Prüfung vor.

„Es stimmt uns froh und wir sind stolz, dass fast alle die Prüfung geschafft haben“, sagt Birgit Franke, Bereichsleiterin in der Fachabteilung „Berufliche Integration“. Viele hätten lange Zeit keine Schulbank mehr gedrückt und teilweise konnten sie auf nur wenige Jahre Schulzeit zurückblicken.

„Es ist mein erstes Zeugnis in meinem Leben und ich bin sehr glücklich, diese große Chance gehabt zu haben“, erzählt Sonya Nasari, deren ältester Sohn bereits 19 Jahre alt ist. In Afghanistan konnte sie aufgrund des Krieges gerade mal vier Jahre die Schule besuchen. 2014 kam sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern nach Deutschland, ihr drittes Kind kam hier zur Welt. Große Unterstützung erhielt sie während des Kurses auch von ihrem Mann, der immer an sie geglaubt hat, berichtet Nasari. Denn den Unterricht empfand sie als schwierig, gleichzeitig aber fand sie alle Fächer auch sehr interessant.

Mit dem Hauptschulabschluss haben die Absolventen jedoch erst eine erste Etappe erreicht. Ihr eigentliches Ziel ist eine Anstellung in der Pflege. Und so nehmen sie seit Anfang des Jahres parallel am Pflegeausbildung-Vorbereitungskurs IMPULS teil. Hier bilden neben berufsfachlicher Vorbereitung zum Grundwissen Pflege Praktika einen hohen Anteil. Die berufsbezogene Sprachförderung bei IMPULS schließt mit einer B2-Prüfung im September ab. Nasaris Berufsziel ist Kinderpflegerin, andere wollen in die Alten- oder Krankenpflege.

Den Vorbereitungskurs für den Hauptschulabschluss konnte die Diakonie Saar mit der Unterstützung der Arbeitsagentur und der Jobcenter im Saarland realisieren. Der Vorbereitungskurs für die Pflegeausbildung IMPULS wird in Kooperation mit „Saarland.innovationen&standort e.V.“ (Saaris) durchgeführt und vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert.

Im Herbst ist ein neuer Start von IMPULS geplant. Informationen erteilt Diakonie-Mitarbeiterin Corinna Scheidt, Tel. (0681) 9 58 27 18 oder (0172) 4 58 01 78.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de