„Haunted Village V“

Überleben in Mosberg-Richweiler an Halloween

MOSBERG-RICHWEILER Bereits zum fünften Mal erwachen im kleinen Ort Mosberg-Richweiler beim „Haunted Village V“ am Mittwoch, 31. Oktober, unzählige Gestalten zu neuem, aber auch kurzfristigem Leben. Zombies, Geister, Hexen und Dämonen schleichen an diesem Abend durch die Straßen des 400-Seelen-Dorfes. Untermalt durch das Schmücken und Dekorieren des Dorfes durch die Anwohner und Vereine, entsteht somit das Haunted Village.

Letztes Jahr folgten rund 700 Besucher den Straßen zu dieser einzigartigen Veranstaltung in der Region. Auch dieses Jahr werden zahlreiche Besucher erwartet, denen viele neue Überraschungen geboten werden. Ab 18.30 Uhr wandern die Freunde des gepflegten Horrors in Gruppen von 15 bis 20 Personen ab der Freizeithütte am Sportplatz durch die düster gestalteten Straßen des Ortes. Mit vielen gruseligen Höhepunkten im Licht der Grablichter kann man an diesem Abend der einen oder andren Überraschung begegnen. Sind die Nerven nach der etwa 1,2 Kilometer langen Strecke kurz vor dem Zerreißen, können diese bei der anschließenden Halloweenparty in der Freizeithütte in „schrecklicher“ Atmosphäre und guter Musik von DJ T.A.S wieder entspannt werden.

Dort wird durch die örtlichen Vereine bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Zum Abschluss kann man noch ein Erinnerungs-Selfie in der Photobox machen oder auf den Horror-Liebling aus dem Dorf warten. Nähere Infos und Impressionen der letzten Jahren auf der Facebook-Seite Haunted Village Mosberg-Richweiler.

Jugendlichen unter 16 Jahren sollten in volljähriger Begleitung sein. Die Organisatoren von Sport- und Karnevalverein sowie der Feuerwehr Mosberg-Richweiler freuen sich auf viele Halloween Freunde. red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de