Haste Worte mit Karsten Redmann

Peter Kleiß präsentiert den Neunkircher, der zum Wahlschweizer geworden ist

UCHTELFANGEN „Haste Worte“ startet mit dem Autor Karsten Redmann ins neue Jahr. Die Lesung des Autors Karsten Redmann am Freitag, 14. Februar in der Alten Schule Uchtelfangen wird begleitet vom Jazz-Duo Daniel und Janis und unterstützt von der evangelischen Kirche Uchtelfangen. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Karsten Redmann ist Saarländer, geboren 1973 in Neunkirchen, und er ist weit gereist. Über Duisburg, Bremen und Hamburg, Tampere (FIN) und Berlin führte ihn sein Weg nach St. Gallen in der Schweiz. Hier ist er fester Bestandteil des Literaturfestivals „Wortlaut“.

Redmann liest aus seinem Erzählband „An einem dieser Tage“. Die Presse in der Schweiz reagierte auf diesen Band mit Begeisterung.

„Fremde Seelen sind es, die uns in diesen Erzählungen begegnen, und oft genug verirren sie sich in den finsteren Wäldern des Lebens. Jeder Text hat seinen eigenen Ton, jeder birgt Überraschungen.“ Rolf App, St. Galler Tagblatt. Und René Alder, St. Galler Nachrichten, verglich den Band mit Robert Musils „Mann ohne Eigenschaften“.

Redmanns Schriftstellerkollege Michael Wildenhain kommentierte: „„Im besten Sinne des Wortes sind diese Geschichten Grenzerfahrungen. Karsten Redmann führt seine Figuren an Ränder und über sie hinaus.“

Das Jazz-Duo Daniel und Janis sind dem Publikum der Alten Schule bestens bekannt. Sie haben bereits einige Schriftsteller mit bekannten Jazzklängen und groovigen Rhythmen begleitet.

Peter Kleiß, Initiator der Reihe „Haste Worte“, wird den Autor vorstellen und mit ihm Gespräche führen. „Keine Lesung im herkömmlichen Sinne können wir am 14. Februar erwarten, vielmehr wird es ein lockerer, unterhaltsamer Abend, in dem der Autor auch als Mensch in seinem Lebenskontext vorgestellt wird.“

Kleiß versteht es immer wieder, vor allem mit Hilfe der ausgezeichneten Musiker, eine ausgesprochen angenehme Atmosphäre zu schaffen, in der jeder sich wohl fühlt. red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de