Haldenflieger sammeln Müll

Hundert Kilo Abfall vom Hochplateau entfernt

ENSDORF Bei günstigen Windbedingungen ziehen die Haldenflieger regelmäßig mit ihren Gleitschirmen von ihrem Startplatz am Hochplateau der Ensdorfer Bergehalde aus in luftiger Höhe ihre Kreise. Aber die Gleitschirmfreunde gehen nicht nur ihrem Flugvergnügen nach.

Einmal jährlich treffen sie sich in der Regel um „ihr Fluggelände“ vom Müll zu befreien, der von Besuchern der Halde achtlos weggeworfen wird.

Wegen der vielen Niederschläge musste die geplante Müllsammelaktion in diesem Jahr drei Mal verschoben werden. Schließlich gelang es den insgesamt zehn Helfern während einer längeren Regenpause mehr als 100 Kilo Abfall (darunter jede Menge Glas- und Plastikflaschen, aber auch Glasscherben, Automatten, Eisenstanden) einzusammeln. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de