Gulaschsuppe für Bedürftige am Kältebus

THW Dilingen/Saar und THW Helfervereinigung helfen in Saarbrücken

DILLINGEN/SAARBRÜCKEN Im Rahmen einer Übung (Fahren nach Koordinaten) wurde durch die THW Helfervereinigung in Zusammenarbeit mit dem THW Ortsverband Dillingen/Saar eine Hilfsaktion der besonderen Art in der Landeshauptstadt Saarbrücken durchgeführt.

Der Kältebus hat seinen Standtort am Römerkastell, Ecke Mainzer-/Halbergstraße. In der Zeit von 21 bis ca. 23 Uhr wurde von THW Helfern des Ortsverbandes sowie von der CDU Dillingen-Diefflen (Organisatorin Dagmar Heib, MdL) und Petra Berg (SPD), MdL, ca. 50 Liter selbst zubereitete Gulaschsuppe aus der THW-Küche an Obdachlose und Bedürftige am Kältebus in Saarbrücken ausgegeben.

Die Zutaten für die Suppe wurden von REWE-Markt Nalbach und Fleischgroßhandel Di Paola Dillingen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Der eingetragene Verein „Hilfe für obdachlose Menschen im Winter“ betreibt den Kältebus in Saarbrücken. Dies ist eine Initiative zur Errichtung einer Winter-Notunterkunft für Obdachlose in Form eines beheizten Busses. In den Wintermonaten hat der Bus jede Nacht zwischen 21 und 6 Uhr morgens geöffnet und ist eine Anlaufstelle für alle Bedürftigen. Hier gibt es unter anderem warmes Essen, frisches Obst und Getränke.

Da dieser gemeinnützige Verein nur aus ehrenamtlichen Helfern besteht und keine Gehälter gezahlt werden, bedeutet dies, dass das Projekt „Kältebus“ unter anderem auf Geldspenden angewiesen ist. Jeder Cent kommt laut Auskunft des Vereins bei den Bedürftigen an.

Konto: Kältebus Saarbrücken, Hilfe für Obdachlose Menschen im Winter, Sparkasse Saarbrücken, IBAN: DE 31 590 501 01 0067 077 388.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de