Gütesiegel vom „Netzwerk Mehr Lesen“

Buchhandlungen Rote Zora in Merzig und Losheim ausgezeichnet

Merzig / Losheim. Zum achten Mal in Folge haben die Buchhandlungen Rote Zora in Merzig und Losheim für ihr besonderes Engagement in der Leseförderung für Kinder die Auszeichnung „Anerkannter Lesepartner des Netzwerk Mehr Lesen“ erhalten. Das Gütesiegel an der Tür der Buchhandlung soll Eltern, Lehrern, Erziehern und allen, die Kinder und Jugendliche an Bücher heranführen möchten, zeigen, dass sich hier kompetente Ansprechpartner und motivierende Angebote finden lassen.

Auch im von Corona-Jahr 2020 konnte die Rote Zora mit vielfältigen Aktionen Kinder fürs Lesen begeistern. „Bücher sind in solchen Zeiten wertvolle Begleiter, sie erklären die Welt, regen die Fantasie an, unterhalten und bringen ein Stück Normalität in den Alltag der Kinder“, weiß Kristina Keib von der Buchhandlung in Losheim.

So konnten mit den Autorinnen Valija Zinck und Esther Kuhn gleich zwei hochkarätige Kinderbuchlesungen im Kreis Merzig-Wadern durchgeführt werden.

Kristina Keib: „Dabei kooperieren wir auch gerne mit anderen Kulturträgern wie Bibliotheken und Kitas oder wie in diesem Fall mit dem Hofgut St. Gangolf oder der Grundschule Saargau in Schwemlingen.“

Wie man Kinderbuchklassiker als Abstandshalter inszeniert, zeigten die beiden Auszubildenden Kim Fioretti und Johanna Brandes mit einer Straßenmalaktion am Welttag des Buches im April. Zusätzlich erstellten sie einen Social Media Account speziell für Kinder- und Jugendbücher, um trotz Lockdown auch weiterhin Buchempfehlungen auszusprechen.

Das Gütesiegel ist ein wichtiger Baustein in der Zusammenarbeit zwischen Bildungsministerium und Landesverband des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in der Leseförderung. Im Netzwerk Mehr Lesen sind alle saarländischen Institutionen zusammengefasst, die sich in besonderer Weise um die Leseförderung kümmern. Mit den beiden Buchhandlungen Rote Zora in Merzig und in Losheim wurden zehn weitere Buchhandlungen im Saarland ausgezeichnet.

Prämiert wurden Buchhandlungen, die ein kompetent ausgewähltes Sortiment im Bereich Kinder- und Jugendbuch anbieten, eine individuelle und qualitative Beratung gewährleisten, die Texte dem Alter angemessen und einladend präsentieren und Aktionen für Kinder und Jugendliche durchführen.

Wegen der Corona-Beschränkungen konnte die feierliche Übergabe des Gütesiegels durch die saarländische Kultusministerin Christine Streichert-Clivot nicht stattfinden. Die Urkunden und Gütesiegel wurden per Post versandt. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de