Grundrecht auf Einwanderung?

SAARBRÜCKEN Am Dienstag, 21. Januar, um 18.30 Uhr findet im Haus der Union Stiftung, Steinstraße 10, in Saarbrücken ein Vortrag „Grundrecht auf Einwanderung“ statt.

Herkömmlich entschied der Staat souverän darüber, welche Fremden in sein Gebiet einreisen durften. Heute wird diese Entscheidung eingebunden in völkerrechtliche, europarechtliche und verfassungsrechtliche Zulassungspflichten und Zugangsrechte, zumal durch das Asylrecht.

Angesichts der sich abzeichnenden neuen Völkerwanderung erhebt sich die Frage, ob und wieweit dem deutschen Staat noch eigene Entscheidungsmacht verblieben ist, den Zugang zu steuern.

Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. (06 81) 70 94 50 oder E-Mail info@unionstiftung.de. red./jb

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2020
Alle Rechte vorbehalten.