„Grüffelo“ im Schlosskeller

Am 16. September in der Reihe Kultur für Kids

SAARBRÜCKEN Eine Maus zu sein ist nicht einfach. Noch dazu, wenn man im Wald lebt, wo es Schlangen, Eulen und Füchse gibt, die einem zum Fressen gernhaben. Mäuseheld Max braucht einen Beschützer.

So erfindet er sich kurzerhand den „Grüffelo“, der so groß und schrecklich ist, dass wirklich jeder vor ihm Angst haben muss. Am Sonntag, 16. September, um 15 Uhr, ist erstmalig pohyb’s und konsorten – mobiles Theater aus Hofheim zu Gast auf der Bühne im Schlosskeller im Rahmen der Reihe Kultur für Kids des Kulturforums des Regionalverbandes mit dem Kinderbuch-Klassiker „Grüffelo“.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de