Großes Lob und Dankbarkeit

Hermann Schweigert wurde für 50 Sängerjahre geehrt

BLIESKASTEL Der Chor der Schlosskirche Blieskastel hat mit dem Fauré-Konzert nicht nur sein 140-jähriges Chorjubiläum sondern auch den Patronatstag der Patronin der Kirchenchöre, der Hl. Cäcilia, gefeiert. Dieser Festtag bietet den Kirchenchören die Möglichkeit, verdienten Mitgliedern in aller Form öffentlich danke zu sagen.

In diesem Jahr durfte der Ehrenvorsitzende des Chores, Hermann Schweigert, die vom Bischof unterzeichnete Ehrenurkunde für 50 Sängerjahre in Empfang nehmen. Nach einer kurzweiligen Laudatio durch den ersten Vorsitzenden Manuel Gummel überreichte der Präses des Chores, Pfarrer Hieronim Jopek, Hermann Schweigert die Urkunde, verbunden mit einem großen Lob und Dankbarkeit für Schweigerts Engagement in den letzten Jahrzehnten.

Laut Chordaten trat Hermann Schweigert im August 1969 in den Chor der Schlosskirche ein, damals noch Kath. Kirchenchor St. Sebastian genannt, und übernahm bereits vier Jahre später im Mai 1973 den Vorsitz des Kirchenchores. Diese Aufgabe hatte er bis zum Januar 2018 stolze 45 Jahre inne.

Hermann Schweigert, der durch seine 45-jährige Vorstandschaft die Chorgemeinschaft wesentlich geprägt und in diesen Jahren viel Zeit und Engagement investiert hat, bedankte sich mit einer kleinen Rede bei Chor und Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahrzehnten.

Die Cäcilienfeier wurde mit einem gemeinsamen Essen in geselliger Runde beschlossen. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de