Grenzen deutlich machen

Kurs „Selbstverteidigung für Kinder“ bei der VHS

ZWEIBRÜCKEN Wird ein Kind bereits von einem Erwachsenen körperlich angegriffen, ist es zur Gegenwehr meist schon zu spät. Daher ist es viel wichtiger, Gefahren zu erkennen, potenzielle Gefahren zu vermeiden und den Kindern ein Selbstbewusstsein zu vermitteln, um Übergriffe zu vermeiden.

In dem Kurs „Selbstverteidigung für Kinder“ lernen Jungen und Mädchen, wie sie sich im Ernstfall gegen Erwachsene aber auch gegen Gleichaltrige erfolgreich durchsetzen und wehren können.

Ausgewählte Wing Tsun Kuen-Techniken der traditionellen chinesischen Kampfkunst werden hierfür auf spielerische Art und Weise, aber dennoch mit der notwendigen Ernsthaftigkeit vermittelt. Durch die Schulung des selbstbewussten Auftretens sollen die Kinder lernen, ihre Grenzen zu bestimmen und diese deutlich zu machen.

Es wird aufgezeigt, wie viel sie mit der richtigen Mimik, Gestik und Akustik erreichen können und wie leicht es sein kann, sich selbst gegen andere – ohne Gewalt – zu behaupten. Ohne das Einsetzen körperlicher Kraft, doch mit viel Köpfchen, lernen Mädchen und Jungen, sich konsequent und effektiv zu verteidigen.

Zielgruppe sind Mädchen und Jungen im Alter von acht bis 13 Jahren. Der Kurs findet am Samstag, 28. April, um 9.45 Uhr statt. Eine Voranmeldung ist erforderlich.

Weitere Infos und Anmeldung im Sekretariat der VHS, Tel. (06332) 209740.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de