„Gott suchen wie St. Wendelin“

Wallfahrtswoche in St. Wendel mit umfangreichem Programm vom 17. bis 23. Oktober

ST. WENDEL Bei der Wallfahrtswoche unter dem Motto „Gott suchen wie St. Wendelin“ vom 17. bis 23. Oktober, die von der katholischen Pfarrgemeinde „St. Wendelin“ ausgerichtet wird, werden wieder zahlreiche Pilger aus Nah und Fern am Hochgrab des Stadtpatrons erwartet. Der Schrein mit den Gebeinen des Heiligen Wendelin wird am 17. Oktober, um 18 Uhr, im Rahmen einer feierlichen Eucharistiefeier zur Eröffnung der Wallfahrt unter musikalischer Mitwirkung des Chors der Wendelinus-Basilika enthüllt.

Bereits um 10 Uhr vormittags wird die Kunstausstellung „Sanctus – Alles, was mir heilig ist“ im Cusanushaus eröffnet. Im Rahmen der Ausstellung zeigen Schüler der Dr.-Walter-Bruch-Schule (KBBZ) St. Wendel im Cusanushaus und rund um die Basilika rund 30 Exponate, die sich mit Wendelin als Pilger und gleichzeitig mit den heutigen Wertvorstellungen der Jugendlichen auseinandersetzen.

Die einzelnen Wallfahrtstage stehen unter einem besonderen Motto: Donnerstag, 18. Oktober – Tag der Menschen mit Behinderung und der Frauengemeinschaften; Freitag, 19. Oktober – allgemeiner Pilgertag; Samstag, 20. Oktober – Festtag des Heiligen Wendelin; Sonntag, 20. Oktober – Tag der Pfarrgemeinde; Montag, 22. Oktober – Tag der geistlichen Berufe; Dienstag, 23. Oktober – allgemeiner Pilgertag zum Wendelsmarkt.

Die Pfarrgemeinde St. Wendelin hat ein umfangreiches Rahmenprogramm zusammengestellt. Es beinhaltet unter anderem am Donnerstag, 18. Oktober, um 20 Uhr, das traditionelle Festkonzert mit dem Chor der Wendelinus-Basilika und dem Bläserquintett „International Brass“ aus Mönchengladbach, am Freitag, 21. Oktober, um 19.30 Uhr, ein Konzert unter dem Motto „Echos und Pilgerlieder“ mit Roland Kunz, Countertenor und Keyboard, Carmen Folz, Alt, Wolfgang Münchow an der Orgel, Bernd Wegener am Schlagwerk und dem Gitarristen Guido Allgeier, am Samstag, 20. Oktober, um 18 Uhr eine Eucharistiefeier und anschließend Austausch im Cusanushaus zum Thema „Gelebtes Christsein als Wiederverheiratete/r“, am Sonntag, 21. Oktober, um 10.45 Uhr, das Festhochamt, musikalisch mitgestaltet vom Chor der Wendelinus-Basilika, um 19.30 Uhr, der Festvortrag mit dem saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans zum Thema „Frieden beginnt im eigenen (sozialen) Netzwerk – Vom Umgang miteinander im digitalen Zeitalter“, am Montag, 22. Oktober, um 10.30 Uhr ein Pilgeramt mit Bischof Dr. Georg Bätzing und den Priestern und Ordensleuten, um 19 Uhr ein ökumenisches Abendlob mit dem Taizé-Projektchor.

Die Wallfahrtswoche schließt am Dienstag, 23. Oktober mit der feierlichen Vesper und Verhüllung des Schreins unter Mitwirkung des Chors der Wendelinus-Basilika um 18 Uhr.

Gottesdienste und Pilgerämter in der Wendelinus-Basilika und im Missionshaus St. Wendel bieten über alle Tage vielfältige Möglichkeiten zur Einkehr und Sammlung. red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de