Goldenes Reitabzeichen

Jutta Bitsch krönt ihre Reiterkarriere

ZWEIBRÜCKEN/ BLIESKASTEL Jutta Bitsch von der DSG Bliesgau hatte sich das Landgestüt Zweibrücken und den Rahmen der Pfalzmeisterschaft auserkoren, um sich ihr Goldenes Reitabzeichen offiziell verleihen zu lassen.

Die Laudatio hielt Heike Körner, die Präsidentin des Pferdesportverbands Saar, aus Limbach. Sie erinnerte an die Reiterkarriere der Amateurreiterin aus Blieskastel, die 2013 ihre erste schwere S-Dressur gewann.

In nur fünf Jahren komplettierte sie mit ihrem Erfolgspferd Ferrari, das sie selbst von Klasse M bis zur Intermediaire I ausbildete, die zehn Siege in der schweren Dressur, darunter zwei Siege auf Zwei-Sterne-Niveau, die zur Verleihung „des Goldenen“ führen.

Allein vier goldene Schleifen erntete das Paar auf dem Linslerhof. Beim Dressurfestival in diesem Sommer siegte sie mit einer Intermediaire I-Kür auf Zweisterne-Niveau im Großen Preis des Ministerpräsidenten. Begleitet wird sie dabei stets von Ehemann Martin. So besteht das „Amateur-Team“ Ferrari aus dem Ehepaar Bitsch und dem Erfolgswallach. Ihren emotionalsten Sieg erritt Jutta Bitsch bei der Owner-Challenge auf Perl-Borg, bei der nur Besitzer ihre eigenen Pferde satteln dürfen.cvw

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de