Glas- und Heimatmuseum

Offene Tür und Glasmarkt am 10./11. November

LUDWEILER Am Samstag und Sonntag, 10./11. November, ist das Glas- und Heimatmuseum Warndt jeweils von 11 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

An beiden Tagen wird im unteren Foyer und im Sitzungssaal des alten Bürgermeisteramtes ein großer Glasmarkt aufgebaut.

Natürlich gibt es neben hunderten von Glasobjekten auch bereits viel Weihnachtliches aus Glas, allem voran Weihnachtskugeln von traditionell bis künstlerisch ambitioniert zu teilweise sehr moderaten Preisen.

Eine tolle Gelegenheit für manches Schnäppchen.

Im Museum gibt es durchgehend Führungen durch beide Dauerausstellungen. Sowohl in der Ausstellung „Glas auf den Tisch“ als auch im „Schaudepot“ gilt es in erster Linie Pressglas aus der Zeit von 1880 bis 1939 zu bewundern.

Etwa 600 Glasobjekte zeigen die Vielfalt der Glasproduktion vor allem aus der Fenner Hütte im Völklinger Stadtteil Fenne und zeugen von der Kreativität und der Kunstfertigkeit der Glasmacher in früheren Zeiten.

Abgeschlossen werden können die Führungen mit einem Film, der die Glasherstellung in der Glashütte Portieux, Lothringen zeigt. Dabei wird sowohl das Glaspressen, als auch das Glasblasen erläutert.

Auch an den verbleibenden Sonntagen im November ist das Museum von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Ab Dezember geht das Museum in die Winterpause. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de