Gezwitscher seit 50 Jahren

Vogelzucht und Vogelschutzverein Wiesbach und Umgebung hat Jubiläum gefeiert

WIESBACH Der Vogelzucht und Vogelschutzverein Wiesbach und Umgebung feierte sein 50-jähriges Bestehen mit einer großen Vogelschau in der Wiesbachhalle, die erneut viele Besucher, vor allen Vogelliebhaber, begeisterte. Schirmherrin Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset eröffnete gemeinsam mit dem Vorsitzenden Josef Monz die Jubiläumsausstellung des Vogelvereins Wiesbach.

Gegründet wurde der Verein von zehn Vogelliebhabern aus Wiesbach am 12.5.1968 im Gasthaus „Zur Flint“. Im Gründungsjahr fand auch die erste Vogelausstellung statt, die bis 1983 im jeweiligen Vereinslokal stattfand.

Mit der Fertigstellung der Wiesbachhalle im Jahr 1984 konnte seitdem die Vogelausstellung in einem größeren Rahmen, mit Infotafeln zur Haltung und Zucht von Vögeln der Öffentlichkeit präsentiert werden. Herausragende Ereignisse für den Verein war die Ausrichtung der Landesmeisterschaften 1998, 2001, 2006 und 2017.

Mit 32 gemeldeten Mitgliedern war der Verein im Jahr 1992 personell am besten aufgestellt. Allerdings macht sich der demografische Wandel bei den Wiesbacher Vogelzüchtern immer stärker bemerkbar, so Josef Monz, der seit 1971 als Vorsitzender den Vogelzuchtverein Wiesbach leitet.

Der Landesvorsitzende der Vogelzüchter, Mathis Schäfer überbrachte die Grüße des Landesverbandes und überreichte einen Zinnteller und eine Ehrenurkunde. Dabei lobte er den Vogelzuchtverein Wiesbach, der mit seinen 20 gemeldeten Vogelzüchtern zum drittstärksten Verein im Saarland zählt.

Außerdem zeichnete Schäfer die Gründungsmitglieder Josef Monz und Peter Gallus aus. Für seine 50-jährige Mitgliedschaft wurde Karl-Josef Brill geehrt.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de