Gewerbeverein Obere Nahe wurde aufgelöst

Das Vereinsvermögen wurde für die Kinder- und Jugendarbeit gespendet

Nohfelden. Nachdem es in den vergangenen Jahren ruhig um den Gewerbeverein Obere Nahe mit Sitz in der Gemeinde Nohfelden wurde, haben sich der Vorstand und die Mitglieder des Vereins im vergangenen Jahr aufgrund der Inaktivität für eine Vereinsauflösung ausgesprochen.

Das Verfahren wurde nun abgeschlossen und der Verein aufgelöst, nicht jedoch ohne das Vereinsvermögen in Höhe von rund 19000 Euro einem guten Zweck zuzuführen. Der Vorstand bat daher die Gemeindeverwaltung das Geld, aufgeteilt nach einem Verteilschlüssel, den Ortsräten in der Gemeinde zur Verfügung zu stellen. Auf Wunsch des Gewerbevereins soll das Geld für die Kinder- und Jugendarbeit in den einzelnen Ortsteilen genutzt werden.

Um die letzten Details zu klären trafen sich die Vorstandsmitglieder Achim Ziemer und Ulrich Krammes mit Nohfeldens Bürgermeister Andreas Veit. Veit zeigte sich sehr erfreut über die Initiative des Gewerbevereins: „Die Spende gibt den Ortsräten die Möglichkeit, die Kinder- und Jugendarbeit in ihren Orten weit über das üblicherweise zur Verfügung stehende Budget hinaus, zu unterstützen. Daher bedanke ich mich herzlich bei allen Mitgliedern des Gewerbevereins, die diese Zuwendung möglich gemacht haben.“ red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de