#getrenntunddochzusammen

Freizeitgestaltung der Lebenshilfe Merzig-Wadern trotz Corona

MERZIG-WADERN Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Corona-Pandemie, können die geplanten Angebote des „Familienentlastenden Dienst“ der Lebenshilfe Merzig-Wadern derzeit leider nicht stattfinden.

Daher haben sich die Verantwortlichen der Lebenshilfe verschiedene Möglichkeiten überlegt, um den Teilnehmern die Zeit etwas bunter zu gestalten.

Jeder kann einen Teil dazu beitragen, die Zeit ein wenig zu verschönern. „Wir bitten auch euch um eure Mithilfe“, so die Lebenshilfe.

Zum Beispiel kann aus einer der folgenden Ideen ausgewählt werden und so können alle gemeinsam, ein bisschen Weihnachtsstimmung zaubern:Ein schönes Winterbild malen oder eine Kleinigkeit basteln;

ein schönes Foto von sich oder/und ein Kunstwerk senden;

in einem kleinen Brief erzählen, wie ihr Weihnachten am liebsten verbringt;

ein Lieblingsrezept für die Weihnachtszeit notieren;

ein eigenes Kreuzworträtsel für alle Teilnehmer machen;

einen persönlichen Tipp geben, wie man die schwierige Zeit ein bisschen schöner gestalten kann.Alle Interessierte können dann ihre Kunstwerke und Einfälle an die Lebenshilfe Merzig-Wadern, Familienentlastender Dienst, Trierer Straße 57 in 66663 Merzig, senden.

Alle tollen Ideen können dann über Facebook oder online gepostet werden und so können alle sich gegenseitig ein Lächeln zaubern.

Als Dankeschön können die Teilnehmer sich nach telefonischer Anmeldung ein kleines Überraschungspaket bei der Lebenshilfe abholen, solange der Vorrat reicht.

Bei Fragen zum „Familienentlastenden Dienst“ und den Freizeitgruppen können Interessierte sich gerne an Tamara Dell unter Tel. (06861) 93967942 oder per E-Mail an T.Dell@lebenshilfe-mzg.de wenden.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de