Geselligkeit und Freude beim Gesang

Bilanz der Kirchenchorgemeinschaft Heilige Familie Rentrisch & St. Ursula Scheidt

SCHEIDT/RENTRISCH Eine positive Bilanz konnte die Kirchenchorgemeinschaft Heilige Familie Rentrisch und St. Ursula Scheidt in ihrer Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2018 ziehen.

Im Scheidter Pfarrheim begrüßte der Vorsitzende Franz Rebmann die Sänger neben weiteren Gästen, besonders den Ehrenmitgliedern Christa Lechleiter und Gertrud Klauke. Ein gemeinsames Mittagsmahl eröffnete den weltlichen Teil der Versammlung.

Zuvor wurde der feierliche Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Ursula musikalisch gestaltet, begleitet an der Orgel durch Christian Thome.

Nach Begrüßung und Totengedenken sprach Rebmann in seinem Jahresbericht von einem gut gefüllten Terminkalender. Dieses positive Vereinsgeschehen zeuge von einem großen Engagement der Mitglieder, so der Vorsitzende.

Hervorgehoben werden konnten das Chorfest an Fronleichnam, das Cäcilienfest mit Ehrung verdienter Chormitglieder und die Tagesfahrt nach Bad Ems trug zum Zusammenhalt der Gemeinschaft bei.

30 Auftritte im sakralen und weltlichen Bereich

Schriftführer Robert Paulus verwies auf 30 Auftritte sowohl im sakralen als auch im weltlichen Bereich. Der Schriftführer hob aus den vielen Terminen das Kirchenkonzert mit dem Musikverein Bruchmühlbach hervor. Dieses Gemeinschaftskonzert wurde in der Pfarrkirche Maria-Magdalena mit Mitgliedern des dortigen Kirchenchores und des Musikverein Bruchmühlbach aufgeführt.

Eine positive Kassenbilanz erläuterte Kassenwart Peter Lanzloth, bestätigt durch die Kassenprüfer.

Versammlungsleiterin Annemarie Ferchel führte die Entlastung des gesamten Vorstandes durch.

Für ein weiteres Jahr wurden die Kassenprüfer Gerhard Reuland und Hans-Jörg Donnevert in ihren Ämtern bestätigt.

Chorleiter Panagiotis Ampartzakis übt seit zwei Jahren dieses Amt aus. Dabei entdecke er eine komplett neue musikalische Erfahrung und dynamische Beziehung zu den Sängern, so der Dirigent. Präses Pfarrer Peter Serf betonte, dass er sich freue über den guten Zusammenhalt der beiden Kirchenchöre und die guten Aufführungen zur Bereicherung der Gottesdienste. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de