Gemeinsam wurde gefeiert

SHG-Klinikum Merzig feierte 20-jähriges Standortjubiläum mit „Tag der offenen Tür“

MERZIG Unter dem Motto „Gemeinsam feiern!“ fand auf dem Klinikgelände der Saarland Heilstätten GmbH (SHG) Merzig ein Gesundheitstag mit „Tag der offenen Tür“ statt. Am 19. September 1998 nahmen die SHG-Klinken Merzig Von-Fellenberg-Stift nach nur dreijähriger Bauzeit ihren Betrieb durch den Zusammenschluss des ehemaligen Kreiskrankenhauses mit dem ehemaligen Landeskrankenhaus auf.

Seit 20 Jahren am neuen Klinikstandort

Seit 20 Jahren am neuen Klinikstandort in der Trierer Straße 148 ist das Klinikum Merzig zu einer der wichtigsten Säulen für Notfallversorgung und Gesundheitsvorsorge in der Kreisstadt Merzig und im gesamten Landkreis Merzig-Wadern geworden.

Die Kreisstadt Merzig, allen voran Bürgermeister Marcus Hoffeld, hat im Jahr 2015 die Initiative ergriffen und alle rund um das SHG-Klinikum ansässigen Partner aus der Medizin-, Gesundheits- und Pflegebranche zusammengebracht und den „Gesundheitscampus Merzig“ ins Leben gerufen. Durch die Bündelung des Dienstleistungs- und Versorgungsangebotes am Klinikstandort Merzig wird der Ausbau zu einem medizinischen Zentrum vorangetrieben.

Am „Tag der offenen Tür“ hatten die Bürger des gesamten Landkreises die Möglichkeit, sich von dem breiten Gesundheits- Vorsorge- und Dienstleistungsangebot vor Ort zu überzeugen.

Zum Auftakt des Gesundheitstages wurde eine Wanderung angeboten, geleitet von Klaus Britten und seiner Ehefrau. Der zertifizierte Wanderführer vermittelte den etwa 30 Wanderern unterwegs viele Informationen über das bestehende Wald- und Wandernetz in Merzig. Bernd Mege, Geschäftsführer der Saarland Heilstätten GmbH, ergänzte dies durch sein Wissen rund um die Geschichte des ehemaligen Landeskrankenhauses und der heutigen SHG.

Eine Versorgungsstation sorgte dafür, dass die zahlreichen Wanderer gut versorgt und gesund ans Ziel, am SHG-Klinikum, kamen. Auf dem Klinikinnenhof der SHG war für Speisen und Getränke gesorgt.

An diesem Tag waren auch Gesundheits- und Pflegedienstleister der Interessengemeinschaft „Gesundheitscampus Merzig“ vor Ort und informierten über ihr Angebot und ihre Dienstleistungen. Neben der Streit-Gruppe waren die Livica GmbH sowie Zender Orthopädietechnik mit einem Stand vertreten. Die B&R Immobilien GmbH präsentierte und erläuterte ihr Neubauvorhaben in der Trierer Straße 215, rund um die ehemalige Villa Johannes, das vor wenigen Wochen mit dem ersten Bauabschnitt gestartet ist.

In dem Therapiezentrum sollen bereits im Frühjahr 2019 die ersten Praxen einziehen. Konrad Bauer von der Firma Dekoba begleitet den Gesundheitscampus seit Monaten medial und übernahm die Internetpräsenz während der Wanderung.

Des Weiteren war die Kreisstadt Merzig mit einem Stand vertreten und hielt viele Informationen über die breit gefächerten Gesundheits- und Freizeitangebote in Merzig, wie zum Beispiel die Wanderwege, „Das Bad“ oder den Wolfspark Werner Freund, bereit.

Unter den Gästen am „Tag der offenen Tür“ waren neben vielen Bürgern auch Patienten und deren Angehörige.

Christian Finkler, stellvertretender Verwaltungsdirektor des Klinikums Merzig gGmbH, begrüßte die zahlreichen Besucher. Auch Bernd Mege, Geschäftsführer der SHG, sprach in seinem Grußwort allen Beteiligten, der Klinikleitung, Ärzten und Pflegepersonal sowie allen anderen Mitarbeitern, seinen Dank für die gute Zusammenarbeit aus.

Bürgermeister Marcus Hoffeld würdigte in seiner Rede die Bestrebungen des Klinikums Merzig, in der Kreisstadt Merzig eine ganzheitliche Gesundheitsversorgung sicherzustellen. Er lobte vor allem das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Merzig, vom Reinigungsdienst, über die „Grünen Damen und Herren“, den Pflegekräften bis hin zum gesamten medizinischen Personal.

Für starken Klinikstandort Merzig werben

Gemeinsam gilt es nun, für einen starken Klinikstandort Merzig zu werben und die Weichen für eine gesundheitliche Rundumversorgung in der Kreisstadt zu stellen.

Der „Gesundheitscampus Merzig“ ist hierbei der erste Schritt auf dem Weg zu einer qualitativ hochwertigen, bedarfsgerechten und zukunftsfähigen medizinischen und pflegerischen Komplettversorgung. Zukünftig werden viele weitere Gesundheitsanbieter das bereits bestehende Angebot am Gesundheitsstandort in Merzig ergänzen.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de