Gemeinsam macht es doppelt Spaß

Benefizkonzert mit dem Zupforchester Bachem und dem „Singkreis Igel“

BACHEM Das Zupforchester Bachem unter der Leitung von Jörg Jenner veranstaltet am Sonntag, 15. März, um 17 Uhr in der Pfarrkirche in Bachem ein Benefizkonzert.

„Gemeinsam macht es doppelt Spaß“ - mit diesen Gedanken wird das Zupforchester Bachem das Konzert auch in diesem Jahr mit dem befreundeten „Singkreis Igel“ unter der Leitung von Thomas Reichert gestalten.

Bereits im vergangenen Jahr konnten die Besucher die ausdrucksstarken Stimmen der Sänger aus Igel in Bachem bestaunen; diese werden auch in diesem Jahr maßgeblich für ein interessantes musikalisches Programm sorgen.

Das Zupforchorchester Bachem hat in diesem Jahr mit unterschiedlichen Solisten ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Die zwei junge Sängerinnen Helen Flesch und Kelly Jenner zeigen, wie klassische und zeitgenössische Musik miteinander korrespondiert, Pamela Buell-Hussinger bringt virtuos die Geige mit den Zupfinstrumenten zu einem wunderbaren Schmelzklang.

Mit einem Gitarrenkonzert von Carulli wird Carlo Spada in Szene gesetzt. Aber auch Sopran Elena Mushinina und Maria Mushinina am Cembalo werden neben Klaus-Bernhard Stankowitz am Fagott für einen besonderen musikalischen Nachmittag sorgen.

Die Pfarrkirche in Bachem bietet einen guten akustischen Rahmen, der den Instrumenten des Zupforchesters sowie den Stimmen des Chores entgegenkommt.

Das Zupforchester lädt interessierte Besucher mit ihren Familien und Kindern zu diesem Konzert.

Der Eintritt ist frei. Die Veranstalter freuen sich aber über Spenden, die sie für Musikprojekte der Katholischen Kindertageseinrichtung St. Willibrord Bachem und der Grundschule Bachem weiterleiten werden.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de