Gemeinsam für bessere Kitas

Landkreise Saarlouis und Merzig-Wadern setzen auf interkommunale Zusammenarbeit

SAARLOUIS Die Landkreise Saarlouis und Merzig-Wadern haben zur qualitativen Verbesserung der Kindertagesstätten in kommunaler Trägerschaft eine interkommunale Zusammenarbeit beschlossen.

Dazu wurde eine gemeinsame Fachberatungsstelle für kommunale Kindertageseinrichtungen bei der „Kinderland im Kreis Saarlouis gGmbH“ eingerichtet.

Der Saarlouiser Landrat Patrik Lauer und die Landrätin des Landkreises Merzig-Wadern, Daniela Schlegel-Friedrich, unterzeichneten die entsprechende Kooperationsvereinbarung.

Die fachliche Weiterentwicklung der Betreuungs- und Bildungsangebote ist im Saarländischen Kinderbetreuungs- und Bildungsgesetz (SKBBG) festgehalten. Dort wird vorgeschrieben, dass es jeder Kita möglich sein soll, ihre Arbeit von einer Fachberatung begleiten zu lassen.

Bei den Fachberatungen handelt es sich um organisatorische, inhaltliche oder pädagogische Beratung vor Ort für Mitarbeiter, Leitungskräfte und Träger der Kindertageseinrichtungen.

Bei großen freien und konfessionellen Trägern sind derartige Fachberatungsstellen schon lange gängige Praxis, für kommunale Träger ist eine Realisierung einer solchen Einrichtung aufgrund der wenigen Kitas in eigener Trägerschaft jedoch oftmals schwierig. Deshalb haben die Landkreise Saarlouis und Merzig-Wadern reagiert und sich zusammengeschlossen, um aktiv die Qualitätssicherung in ihren Kitas anzugehen.

„Mit unserer Fachberatung sichern wir das hohe pädagogische Niveau in unseren Landkreisen und schaffen gemeinsam eine Anlaufstelle für Qualitäts- und Personalsicherung. Der Landkreis Saarlouis ist selbst Träger von vier Kindertageseinrichtungen und freut sich auf die neue Aufgabe, die bei unserer Kita-Kinderland angesiedelt sein wird“, erklärt der Landrat Patrik Lauer.

Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich betont: „Wir haben sehr intensiv an diesem Kooperationsvertrag gefeilt, der nun als Grundlage für eine gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Landkreisen dienen wird. Auch jenseits der gesetzlichen Rahmenbedingungen sehen wir es als unseren Auftrag, die kommunalen Kindertageseinrichtungen bei der Qualitätssicherung sowie bei Aus- und Weiterbildungen tatkräftig zu unterstützen. Umso mehr freuen wir uns, dass wir die neu geschaffene Stelle mit einer Mitarbeiterin aus dem Landkreis Merzig-Wadern besetzen konnten.“

Im Rahmen eines auf 1,5 Jahre befristeten Modellversuches wurde die Fachberatung in der Vergangenheit bereits einmal durch die „Kinderland im Kreis Saarlouis gGmbH“ angeboten. Die Rückmeldungen durch die teilnehmenden Kitas und der im Laufe der Beratungstätigkeit aufgezeigte Bedarf haben die Landkreise dazu veranlasst, den kommunalen Kindertageseinrichtungen dieses Angebot auch weiterhin zur Verfügung zu stellen. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de