Gemeinsam einen Blick in die Zukunft wagen

Digitalisierung in der Lehre – Projektabschluss „Open MINT Labs“ am 8. Oktober

KAISERSLAUTERN Open MINT Labs – das steht für zeit- und ortsunabhängige Lernangebote, die motivieren und zeigen, wie die Verbindung zwischen klassischer und digitaler Lehre in der Praxis aussehen kann.

Schon seit 2012 ergänzt und unterstützt das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt der Hochschulen Kaiserslautern, Koblenz und Trier die klassische Lehre durch virtuelle Labore in den Disziplinen Biologie/Chemie, Physik und den Ingenieurwissenschaften. Diese bereiten die Studierenden mittels Übungsaufgaben, interaktiven Simulationen und passenden Lernvideos auf die praktischen Übungen im realen Labor vor. Zudem ermöglichen sie den zukünftigen Nachwuchskräften durch die Einbindung von Best-Practice-Beispielen aus der Industrie einen Einblick in regionale Unternehmen.

Die Entwicklung der virtuellen Labore für den Hochschulbetrieb wird außerdem durch die Universität Koblenz-Landau unterstützt, um ein gezielt für Schulen erstelltes Online-Angebot didaktisch erprobter Unterrichtsthemen aus den Fächern Biologie, Chemie, Physik und Technik zu ergänzen.

So entstanden im Rahmen des Projekts insgesamt mehr als 130 virtuelle Labore, die nicht nur erfolgreich von Studierenden zur Vor- und Nachbereitung von realen Laborversuchen genutzt werden, sondern auch an mehr als 25 Schulen zum Einsatz kommen.

Die Hochschulen Kaiserslautern, Koblenz und Trier laden ein, im Rahmen einer digitalen Abschlussveranstaltung am 8. Oktober 2020 ab 15 Uhr auf acht Jahre Open MINT Labs zurückzuschauen und gemeinsam einen Blick in die Zukunft zu wagen. In jeweils drei parallelen Sessions beschäftigen sich die Teilnehmer mit den Themenschwerpunkten:

Neue Lehr- und Lernformate

Digitale Hochschullehre in der Praxis

Digitalisierung in der Schule/ Anwendung im Unternehmen.Anschließend berichtet E-Learning-Experte Professor Dr. Jörn Loviscach (Fachhochschule Bielefeld) über Chancen und Hürden des E-Learning.

Ein Diskussionsforum zum Thema „Wie viel Digitalisierung braucht oder verträgt gute Lehre?“ bietet Studierenden zudem die Möglichkeit zum Austausch.

Die Verantwortlichen freuen sich auf zahlreiche Anmeldungen und einen regen Austausch. Anmeldung und Programm zur Veranstaltung unter www.openmintlabs.de. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de