Gemeindewerke verteilen kommpowerCent-Zuschüsse

EPPELBORN Schon zum dritten Mal unterstützen die Gemeindewerke Eppelborn mit der kommpowerCent Aktion örtliche Vereine und gemeinnützige Initiativen. Kommpower ist die regionale Energie-Kooperation der Stadt- und Gemeindewerke Eppelborn, Friedrichsthal, Heusweiler, Kleinblittersdorf und Lebach.

Pro Kilowattstunde Strom, die von kommpower-Kunden im Jahr verbraucht werden, wird auf einen Cent-Anteil des Erlöses verzichtet und dieser für den kommpowerCent zur Verfügung gestellt. Den Kunden der Gemeindewerke Eppelborn entstehen durch den kommpowerCent natürlich keine zusätzlichen Kosten.

Wie in den beiden Jahren zuvor, stellten die Gemeindewerke Eppelborn auch für 2018 wieder einen Betrag von 6000 Euro für Vereine und Institutionen aus Eppelborn und Umgebung für förderungswürdige Projekte von Vereinen und Initiativen zur Verfügung.

Eine Jury, bestehend aus dem Aufsichtsrat und der Geschäftsführung der Gemeindewerke Eppelborn sowie der Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset hat entschieden, welche von den gemeldeten Projekten mit dem KommpowerCent gefördert werden. Nun wurden die Zuschüsse im Rathaus Eppelborn verteilt. Bereits im Sommer 2018 ist ein Teilbetrag für die Unwetterhilfe der Gemeinde Eppelborn zur Verfügung gestellt worden.

Die kommpowerCent Aktion verdeutlicht, wie sehr sich die Gemeindewerke Eppelborn als kommunaler Versorger dem Gemeinwohl vor Ort durch die Unterstützung von Vereinen und Institutionen bei ihren ehrenamtlichen Tätigkeiten verpflichtet sehen. Aus diesem Grund wird die Zuschussaktion auch im Jahr 2019 fortgeführt. Die Liste aller bisherigen Zuschussempfänger sowie weitere Hinweise zum kommpowerCent findet man auf der Internetseite www.kommpower.de.

red./eck/Foto: Gemeinde

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de