Geländemotorrad wurde beschlagnahmt

Fahrzeug nicht angemeldet und ohne Versicherung – Fahrer ohne Fahrerlaubnis

BÜSCHFELD Damit hatte der 40-Jährige aus einem Weiskircher Ortsteil nicht gerechnet. Am Freitag, 27. November, kam er gegen 14 Uhr zu seinem nicht angemeldeten und nicht haftpflichtversicherten Geländemotorrad, das er morgens früh auf einem Parkplatz in Büschfeld abgestellt hatte.

Als er das Motorrad starten wollte, wurde er von drei Polizeibeamten der PI Nordsaarland ergriffen. Die Polizeibeamten hatten sich teilweise in Zivilkleidung und mit einem zivilen Polizeifahrzeug in der Nähe des Abstellorts des Motorrades postiert. Bereits am 26. November war ein baugleiches und ähnlich aussehendes Geländemotorrad gegen 13 Uhr in einen Verkehrsunfall in Büschfeld verwickelt, wobei der Motorradfahrer Unfallflucht beging. Als tags darauf das verdächtige Kraftrad auf dem Parkplatz in Büschfeld festgestellt wurde, entschlossen sich die Polizeibeamten der PI Nordsaarland zu einer längeren Observation des Motorrades, um den Fahrer festzustellen.

Da der 40-Jährige, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, die Beteiligung seines Motorrades an dem Verkehrsunfall vom 26. November leugnete, wurde sein Motorrad durch den Beschluss eines Richters beschlagnahmt.

Ein Gutachter wird nun klären, ob das Motorrad an dem Verkehrsunfall beteiligt war. Gegen den Mann wird jetzt zumindest eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz erstattet. Sollte die Beteiligung seines Motorrades an dem Verkehrsunfall nachgewiesen werden, wird der Tatvorwurf noch auf Verkehrsunfallflucht erweitert.

red./ti

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2021
Alle Rechte vorbehalten.