Geigerin Mechthild Blaumer

Hörprobe Barock und Künstlergespräch in Karlsbrunn

KARLSBRUNN Im Rahmen des Warndt Weekends findet am Sonntag, 2. Juni im Hochzeitszimmer des Jagdschlosses Kalrsbrunn eine Hörprobe Barock und ein Künstlergespräch mit der Geigerin Mechthild Blaumer statt.

Ein fürstliches Jagdschloss aus dem Spätbarock – mit grenzenlosem Ausblick hinüber zu unseren französischen Nachbarn – ein wunderbarer Anlass für eine Hörprobe mit Hintergründen zur Entstehung des spätbarocken Kulturdenkmals und mit Musik, die zur Regierungszeit des Fürst Ludwigs am Hofe von Saarbrücken und zur rechten Gelegenheit am Jagdschloss des Regenten in Karlsbrunn zu hören war. Der kunstsinnige Regent hatte bekanntermaßen auch ein große Affinität zu Frankreich.

Zu Gast ist die Geigerin und Hochschuldozentin Mechthild Blaumer, die sowohl Kompositionen der Zeit als auch ihr barockes Musikinstrument vorstellt.

Einführung und Moderation Peter Michael Lupp. Thema sind u.a. die Streichquartette op. 17, die der Komponist Christian Ernst Graf (1723–1804) anlässlich der Hochzeit von Fürst Ludwig von Nassau-Saarbrücken komponiert hat.

Die Hörprobe mit Künstlergespräch und einer Einführung zur kulturgeschichtlichen Bedeutung des Jagschlosses für die Region Saarbrücken findet im Hochzeitszimmer des Jagdschlosses statt (max. 25 Sitzplätze). Im Bistro des Jagdschlosses besteht die Möglichkeit zum Frühstück.

Die Veranstaltung findet am Sonntag, 2. Juni, um 15 Uhr statt. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Volkshochschule des Regionalverbandes Saarbrücken in Kooperation mit der Gemeinde Großrosseln. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de