Gegen rechte Tendenzen und Radikalismus

Internationalen Woche gegen Rassismus: Eröffnung am 9. März im Juz Försterstraße

SAARBRÜCKEN Das Cafe Exodus in Saarbrücken hat gemeinsam mit dem benachbarten Jugendzentrum Försterstraße und der DGB Jugend Saar ein vielfältiges Programm zur internationalen Woche gegen Rassismus im Saarland aufgestellt. Die Veranstaltungswochen finden jedes Jahr um den 21. März statt, der von den Vereinten Nationen zum Internationalen Tag zur Überwindung von rassistischer Diskriminierung ausgerufen wurde. Er ist Gedenktag für das Massaker im südafrikanischen Sharpeville im Jahr 1960. Damals starben 60 Menschen bei Protesten gegen das Apartheits-Regime, mehrere Hundert Menschen wurden verletzt. Die drei Veranstalter wollen damit gemeinsam, bereits seit 2009, eindeutig Flagge zeigen gegen rechte Tendenzen und Radikalismus. Die Schirmherrschaft übernimmt in diesem Jahr wieder Regionalverbandsdirektor Peter Gillo.

Eröffnet wird die Woche mit „Rock gegen Rechts“ am Freitag, 9. März durch die 90iger-Punkband Not Available mit den regionalen Bands Indecent Behavior, The Feelgood McLouds und Larry Otter. Eine Woche später, am 17. März, werden Jaya the Cat, AGA und UPJ die gleiche Bühne im Jugendzentrum Försterstraße rocken.

Comedy und Fachtagung

Der StandUp Kabarettist Özgür Cebe wird am Montag, 12. März, im Café Exodus und am Dienstag, 13. März, in der Jugendherberge Homburg sein aktuelles Programm vorstellen. Der Künstler wurde mit mehreren Comedypreisen ausgezeichnet und ist bekannt für seinen kritischen, aber vor allem humorvollen Umgang mit seiner Herkunft und seinen Erfahrungen in Deutschland.

Für alle Fachkräfte aus dem Bereich der Jugendarbeit findet am Donnerstag, 15. März, eine Fachtagung mit Prof. Dr. Ahmet Toprak aus Düsseldorf zum Thema „Salafismus als Jugendkultur – Eine radikale Strömung als pädagogische Herausforderung“ statt. Gemeinsam mit dem Adolf-Bender-Zentrum werden Parallelen zwischen Salafismus und Rechtsextremismus erörtert.

In Kooperation mit Jugendlichen des Projekts „isaar – Islam im Saarland- saarländischer Islam?!“ findet am Donnerstag, 22. März, im Café Exodus ein Workshop fpür Jugendliche statt, bei dem sich auf kreative und vielfältige Weise mit stereotypen Bildern und ausgrenzenden Alltagsdiskursen religiöser Minderheiten auseinandergesetzt wird.

Abgeschlossen wir das Programm mit dem Theaterstück „Was ihr wählt“ vom Theater Odos, das am Freitag, 23. März, in der Jugendkirche Eli-ja aufgeführt wird. Im Stück wird den Zuschauern die tragikomische Realität des AfD-Wahlprogramms vor Augen. red./sh

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de