Gedichte werden gesungen

„Goethe-Rock-Projekt 2020“ im Cloef-Atrium Orscholz

ORSCHOLZ Am Sonntag, 27. September, ist es wieder soweit: „GRP“ spielt zum zweiten Mal im Cloef-Atrium in Orscholz. Nach dem hervorragenden Feedback im letzten Jahr und etlichen Nachfragen stehen die vier Musiker in neuer Formation wieder in Orscholz auf der Bühne. Unter dem Motto „Goethe 2020“ zaubern sie eine Multimediashow, die ihresgleichen sucht.

Auf melodischem Rock im Stil von „Pink Floyd“ werden die schönsten Gedichte von Goethe in moderner Form gesungen. Videoprojektionen auf eine Großleinwand lassen das Publikum ganz in die bildhafte Sprache des J. W. von Goethe eintauchen.

„GRP“ kommt mit der Besetzung Wolfgang Kropf (Bass), Marius Böffgen (Drums), Nero Faust (Gitarre, Gesang) und Chris Engels ( Gesang, Gitarre, Keyboards).

Karten sind in begrenzter Anzahl bereits in den Tourist-Infos in Mettlach und Orscholz sowie in allen Vorverkaufsstellen von Ticket-Regional erhältlich. Weitere Infos gibt es im Cloef-Atrium Orscholz unter Tel. (06865) 91150 oder online unter www.cloef-atrium.de.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de