Gedenken an Verstorbene

Andachten auf allen sechs Friedhöfen Bexbachs

BEXBACH Mit Andachten auf allen sechs Friedhöfen der Stadt Bexbach gedenkt die Pfarrei Heiliger Nikolaus, Bexbach, am Sonntag, Allerheiligen, 1. November, ihrer Verstorbenen. Eingeladen sind vor allem diejenigen, die sich in den zurückliegenden zwölf Monaten von einem lieben Menschen verabschieden mussten. Die Namen dieser Verstorbenen werden im Rahmen der Feier verlesen. Für jeden von ihnen wird eine Kerze entzündet. Diese kann dann auf der Ruhestätte des Verstorbenen aufgestellt werden. Die Feierlichkeiten in den verschiedenen Gemeinden sind auf dem Friedhof von Bexbach um 11.15 Uhr, auf dem von Oberbexbach und von Niederbexbach um jeweils 14.30 Uhr, auf dem von Frankenholz um 15 Uhr, auf dem von Kleinottweiler und von Höchen um jeweils 15.30 Uhr. Wegen der Pandemie findet die Andacht in einem abgegrenzten Bereich statt. Dort werden alle Besucher gebeten, sich in eine Anwesenheitsliste einzutragen. Am besten ist es jedoch, sich bereits im Vorfeld im Pfarrbüro anzumelden unter Tel. (06826) 4875. Die geltenden Abstandsregelungen und Hygienestandards sind einzuhalten. Am Montag, 2. November, begeht die Pfarrei das Fest Allerseelen mit einem Gottesdienst um 18.30 Uhr in der Kirche St. Barbara in Oberbexbach. Auch hierzu wird um Anmeldung gebeten. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de