Gedächtnistrainingskurse

Beim Kneipp-Verein st. Ingbert

ST. INGBERT Übungen zum Gedächtnistraining sollen helfen, die Merkfähigkeit zu verbessern. Mit Gedächtnistraining können unter anderem die Konzentration, das assoziative und logische Denken und die Urteilsfähigkeit verbessert werden.

Ganzheitliches Gedächtnistraining bezieht alle Sinne und beide Gehirnhälften ein. Nachweislich verbessert es die Durchblutung und den Stoffwechsel des Gehirns, was zu einer Steigerung der allgemeinen Lernfähigkeit führt. Die gleichzeitige Aktivierung des gesamten Organismus hebt das körperliche und geistige Wohlbefinden.

Vor allem Senioren haben Angst, an Demenz zu erkranken und möchten mit Gedächtnistraining gegensteuern. Das kann über den Effekt von Gedächtnistraining auch gelingen. So sollte man das Gehirn lebenslang fordern. Allerdings lässt sich eine Demenz mit solchen Übungen höchstens hinauszögern, jedoch nicht verhindern oder heilen. Ob das Gehirn auch im Alter gesund bleibt, hängt stärker von anderen Faktoren ab, wie zum Beispiel einer gesunden Ernährung und ausreichend Bewegung. Auch genetische Einflüsse spielen eine Rolle.

Wer sein Gedächtnis trainieren möchte, kann dies in einem neuen zehnwöchigen Kurs beim Kneipp-Verein St. Ingbert ab Donnerstag, 2. Mai, jeweils um 9 und um 10.15 Uhr im Konferenzraum der Geschäftsstelle tun.

Infos durch die Geschäftsstelle des Kneipp-Verein in der Poststr. 31, Tel. (06894) 382004 oder bei der Kursleiterin Margit Quack, Tel. (06803) 2372. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de