Gartenolympiade statt Waldabenteuer

TV Geislautern passt sein Freizeitprogramm für Kinder der heißen Witterung an

GEISLAUTERN Der Turnverein Geislautern hat mit Kindern und Eltern wegen der anhaltenden Hitze statt des geplanten Waldabenteuers ein Gartenabenteuer mit Gartenolympiade durchgeführt.

Geplant war, dass die Kinder Spiel, Sport, Spannung und Spaß mit Übernachtung mitten im Wald erleben sollten.

Durch die anhaltende Hitze und das hohe Waldbrandrisiko, war es allerdings nicht möglich, im Wald zu grillen.

Auch auf ein Lagerfeuer zur Abschreckung von ungebetenem Besuch von Wildscheinen musste logischerweise verzichtet werden.

Übungsleiterin Nadine Gansemer erklärte sich spontan bereit, eine Gartenolympiade im heimischen Garten zu veranstalten. Mehrere Zelte wurden aufgebaut und unmittelbar danach ein Wettbewerb mit verschiedenen sportlichen Disziplinen durchgeführt. Planschen im Pool und leckeres Essen standen auch dem Veranstaltungskalender.

Nicht nur die Kinder, auch die Väter packte der Ehrgeiz.

In der Dunkelheit wanderten Eltern, Kinder und Übungsleiterin Gansemer mit Leuchtluftballons und Leuchtarmbändern durch den Wald.

Erstaunlich dabei war, was die Kinder schon über das Leben im Wald wussten. Auch das Ehrenmal in Geislautern auf dem Hirzeck, das 1928 eingeweiht wurde, war Anlaufstelle.

Entsprechende Erläuterungen brachten nicht wenige Kinder und Erwachsene zum Nachdenken.

Am späten Abend wurden nach dem Lagerfeuer im Garten und dem Grillen von Stockbrot die Zelte bezogen.

Ein gemeinsames Frühstück und der anschließende Schwimmbadbesuch rundeten die Veranstaltung ab.

Die Vorsitzende des Turnvereins, Renita Engel, dankte insbesondere Nadine Gansemer für eine gelungene Veranstaltung. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de