Garant für die Bürgersicherheit

Floriansveranstaltung bei den Feuerwehren der Gemeinde Tholey

THOLEY „Retten. Löschen. Bergen. Schützen. Das sind die Funktionalitäten für die die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz ist“, leitete Bürgermeister Hermann Josef Schmidt seine Ausführungen bei der Floriansveranstaltung im Rathaus in Tholey ein.

Er bemerkte, dass die Anzahl der Brandeinsätze immer weniger werde. Dem gegenüber steht die Zunahme der Einsätze zur technischen Hilfe. „Wo andere Menschen raus rennen, da läuft die Freiwillige Feuerwehr rein“, charakterisierte der Bürgermeister den aufopferungsvollen Einsatz der Frauen und Männer der Feuerwehr. „Das verdient meine größte Anerkennung und die Anerkennung aller in der Gemeinde“, so Schmidt.

Zurzeit hat die Freiwillige Feuerwehr in der Gemeinde Tholey eine Gesamtstärke von 522 Mitgliedern in sieben Löschbezirken. Davon sind 293 aktiv. Und davon sind bei zunehmender Tendenz 31 weibliche Mitglieder aktiv. Die Jugendfeuerwehr umfasst 135 Mitglieder, davon 17 weibliche. Hinzu kommen noch 36 Bambinis bis zu einem Alter von acht Jahren. Neun davon sind Mädchen. Damit ist die Jugendfeuerwehr die größte Jugendorganisation in der Gemeinde Tholey, hielt der Bürgermeister fest. 58 Mitglieder umfasst die Alterswehr.

Weniger Brände, mehr technische Hilfe

Insgesamt hat die Freiwillige Feuerwehr in der Gemeinde 19 Fahrzeuge zu unterhalten. Im Jahr 2018 mussten die Wehren der Gemeinde Tholey zu 21 Brandeinsätzen ausrücken. Dabei galt es 20 Kleinbrände und einen Mittelbrand zu löschen. 110 Einsätze galten der technischen Hilfe. Insgesamt wurden 18 Menschenleben gerettet. Dem veränderten Anforderungsprofil müssen sowohl die technische Ausrüstung als auch die Ausbildung der Wehrleute angepasst werden, so der Bürgermeister.

Die Feuerwehren stehen vor einem Umbruch

Nennenswerte Einsätze des vergangenen Jahres waren ein großer Ölschaden am Tennisheim in Bergweiler und eine beachtliche Anzahl an Hochwassereinsätzen. „Kamen solche Einsätze früher alle fünf bis zehn Jahre einmal vor, so sind sie inzwischen fast schon Alltag geworden“, wertete er die veränderte Situation. Diese neue Art der Einsätze fordere eine Verstärkung der interkommunalen Zusammenarbeit auch über die Kreisgrenzen hinaus, stellte der Verwaltungschef fest. „Die Feuerwehren in der Gemeinde Tholey sind ein Garant für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Tholey“, bemerkte der Kreisbrandinspekteur Dirk Schäfer. Er hob auch die besonderen Kompetenzen der Gemeindewehr hervor, die landkreisweit in den Bereichen Gefahrenabwehr und vorbeugender Schadensabwehr zum Tragen kommen.

„Die Feuerwehren im Landkreis stehen vor einem großen Umbruch. Elementare Veränderungen zeichnen sich ab. Seit 2017 haben wir daher die interkommunale Zusammenarbeit vorangetrieben.

Zusammen mit dem Kreisbrandinspekteur, dem Gemeindewehrführer und dem Bürgermeister ehrte zum Schluss der stellvertretende Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Klaus-Peter Schorr, verdiente Angehörige der Feuerwehr. jam

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de