Gangstörung im Alter

Vortrag von Marienhaus Chefarzt Prof. Dr. Jung

SAARLOUIS In seinem Vortrag am Dienstag, 11. Juni, 18 Uhr, in der Aula des Marienhaus Klinikums in Saarlouis informiert Prof. Dr. Stefan Jung, Chefarzt der Abteilung für Neurologie, Interessierte über Erkrankungen, die zu einer Beeinträchtigung des Gehens führen können.

Prinzipiell ist es normal, dass die Schrittlänge und das Gehtempo im höheren Lebensalter etwas abnehmen. Erfolgt dies jedoch in beeinträchtigend großem Ausmaß, kann ein Morbus Parkinson vorliegen.

Jedoch führen auch andere Erkrankungen des Gehirnes wie die sogenannte Mikroangiopathie (Durchblutungsstörung durch Verengung der kleinen Gefäße) oder eine Nervenwasserabflussstörung mit Altershydrozephalus zu kleinschrittiger Erschwernis des Gehens.

Daneben stellt auch eine Gangunsicherheit mit Stürzen eine häufig im Alter auftretende Beeinträchtigung dar, deren Ursache zu klären ist.

In seinem Vortrag erläutert Prof. Jung die zur Unterscheidung der verschiedenen Krankheitsbilder ärztlich anzustellende Diagnostik und zeigt die Behandlungsmöglichkeiten auf. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de