Galerie am Staden: Retrospektive Hans Dahlem

SAARBRÜCKEN „Was mich inte­ressiert, ist die Bewegung in der Landschaft, die Veränderungen durch Lebewesen, wie eine Frucht aufplatzt, wie Termiten einen Berg sprengen, wie das Eruptive wirkt, wie die Erde in Ruhe aussieht mit ihren Schichtungen und Lagen. Mich interessieren Übergänge und Erstarrungen, Wachstum und Zerfall.“ Dieses Zitat von Hans Dahlem charakterisiert in eindeutiger Weise die Arbeit des Künstlers, der 2006 in Saarbrücken verstorben ist. Hans Dahlem wäre in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden.

Die Galerie am Staden, Bismarckstraße 62, in Saarbrücken, widmet ihm eine Retrospektive. Die Ausstellung „Retrospektive – Hans Dahlem 1928–2006“ ist bis zum 6. April in der Galerie am Staden zu sehen. Die Öffnungszeiten (nur während der Ausstellung) sind dienstags, mittwochs und freitags von 15 bis 19 Uhr sowie donnerstags und samstags von 9 bis 13 Uhr. Außerhalb der Ausstellungszeiten nach Terminvereinbarung. Weitere Informationen unter www.galerie-am-staden.de. jb/Foto: Galerie am Staden

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de