Fußballer wahren Tradition

Ehemalige Akteure trafen sich zum 37. Mal - 55 Kameraden folgten der Einladung

BLIESKASTEL Die alten Fußballkämpen des SC Blieskastel/Lautzkirchen treffen sich einmal im Jahr im Sportheim an der Florianstraße und schwelgen in Erinnerungen. Zum 37. Traditionstreffen waren 55 Kameraden der Einladung des Ehrenamtsbeauftragten Karlheinz Fuhrmann, zusammen mit Kilian Kleinpeter und Helmut Stopp Organisator, gefolgt. Erstmals fehlten mit Waldemar Stolz, Kurt Becker und Reinhold Kolb die Ältesten – die 94-Jährigen schickten aber eine nette Grußbotschaft. Lebt die Nostalgie auf und wird von alten Zeiten geschwärmt, kommen die ehemaligen Akteure gerne von weither angereist, so wie diesmal Dieter Findeisen aus dem hessischen Lampertheim. “Zusammen mit meinem Bruder Jürgen spielte ich in der U18-Südwest-Auswahl unter Jupp Derwall. Beim SCB gelangen uns pro Saison an die 100 Tore, das machte uns in der ersten Amateurliga bekannt“, erinnert sich der 71-Jährige. Ein bekanntes Gesicht in der Barockstadt ist Karl-Theo Schuler, der ehemalige Spieler brachte nämlich 16 Jahre lang jeden Samstag als städtischer Wanderführer Kurgästen und Touristen die Schönheiten des Bliestals näher.

„In exakt 750 Wanderungen habe ich dabei über 8000 Kilometer zurückgelegt, wobei meine im Fußball gewonnene Kondition hilfreich war“, erklärt der 83-Jährige. Als feste Größe im Bliestal- Fußball zählte drei Jahrzehnte als herausragender Torwart Heiner Schösser. Der 70-Jährige war nicht nur als Fußballer, sondern auch als Volleyballer beim TV und als Gründungsmitglied der noch heute bekannten Turngruppe „Die Ottentaler“ unterwegs. „Neben dem Fußball und dem Turnen hält mich der Volleyball-Sport bis heute auf Trab, denn ich bin seit 30 Jahren Schiedsrichter und Klassenleiter der Volleyball- Regionalliga Südwest“, erzählte der Lautzkircher.

Als einziger Fußballer des 37. Traditionstreffens war Heinrich Zündorf (75) in den drei Stadtteilen von Blieskastel-Mitte am Ball und Gerd Bitsch (80) bleibt auch im Alter treuer Zuschauer der SCB-Heimspiele. Neu in der aktuellen Treff-Runde waren mit Michael Schuler, Steffen Noserke, Volker Stumpf, Frank und Steffen Witti, Jörg und Bernd Rebmann, Bernhard Greff, Michael Heisel und Jürgen Dahlem Spieler der SCB- Meisterelf von 1993 sowie Klaus Recktenwald und Wolfgang Schissler.

Dabei kam die Geselligkeit beim Treffen nicht zu kurz: Marianne Mathies- Kipper und Christel Klein zauberten ein schmackhaftes Menü, Christine und Günter Steinmann übernahmen die Bewirtung. „Der jährliche Treff ist stets eine tolle Veranstaltung mit einem Schuss Wehmut“, freut sich Hans Korn(88) bereits auf das nächste Mal. red/hh

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de