Fußballcamp und Ferienfreizeit

Traditionell zu Beginn der Sommerferien lädt die die Spielvereinigung Faha/Weiten ein

WEITEN Auch zu Beginn der Sommerferien veranstaltete die Spielvereinigung Faha/Weiten wiederum in eigener Regie auf dem Rasenplatz in Weiten eine Ferienfreizeit und Fußballcamp für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis vierzehn Jahren. Federführend war hier das Vorstandsmitglied Ulli Kiefer, der mit viel „Herzblut“ dieses Camp vorbereitete und mit etlichen Helfern nun durchgezogen hat.

Fünf „Trainingstage“ am Kolmerswald in Weiten

Insgesamt 24 Jungen und Mädchen aus der gesamten Umgebung waren zu diesen fünf „Trainingstagen“ am Kolmerswald in Weiten erschienen, um bei gemeinsamen Aktivitäten viel Spaß zu erleben. Bei jeweils zwei Trainingseinheiten pro Tag, erfuhren die Kids Tricks und Verbesserungen ihres Fußballkönnens; sei es Geschicklichkeit am Ball, Schnelligkeits-Training mit und ohne Ball, Koordination und Athletik, Laufschulung oder Zweikampfschulung. Dafür hatte die Spvvg. Weiten/Faha sechs erfahrene Sportler engagiert, die ebenfalls genauso wie die Kids mit Freude und Eifer voll bei der Sache waren; und zwar den Sportpädagogen und Landestrainer des saarl. Triathlon-Kaders Michael Zimmer, den Sportpädagogen und aktiven Fußballer in der Spvvg., Yannick Beining, Peter Schmitt als erfahrener Fußballtrainer und ebenfalls Aktiver bei der Spvvg., Torwarttrainer und aktiver Fußballer Martin Parage, die Schwimmtrainerin und angehende Lehrerin Dörte Baumert sowie die Psychologiestudentin und Grundlagentrainerin Laura Kiefer.

Mit dem DFB-Mobil konnten die 24 Jungen und Mädchen schließlich an einem Nachmittag auch noch die Deutsche-Fußball-Bund Akademie live erleben. Der Vertreter des DFB hatte mit diesem Mobil einige Trainingsgeräte mit an den Kolmerswald gebracht und aufgebaut und auf drei verschiedenen Spielfeldern wurden dann in einigen Spielrunden der Auf- und Abstieg in die erste bzw. zweite Bundesliga sowie der Aufstieg in die Champions-League ausgespielt. Sehr zur Freude auch von Leon, der erstmals an diesem Fußballcamp in Weiten teilnahm. Denn er fand während der fünf Tage am Kolmerswald „sowieso das Fußballspielen am besten“!

Neben Fußball, Bewegung und Spaß gab es für die Kids auch einiges an Wissenswertem und Nützlichem. So hielt der DRK-Ortsverein Weiten/Faha in Zusammenarbeit mit dem DRK-Ortsverein Mettlach einen Erste-Hilfe-Kurs für Kinder ab. Denn auch im Sport und in der Freizeit zählt im Notfall jeder Handgriff und es ist nie früh genug, sich damit auseinander zu setzen. Und auch der Löschbezirk Weiten der Freiwilligen Feuerwehr führte mit den Kindern einige lehrreiche Aktionen durch.

Auch wenn einige nachher patschenass waren: sie waren alle mit Begeisterung und Freude dabei.

Alle 24 Kinder waren am Ende der fünf Tage begeistert von den Trainern und von den Aktionen und von dem, was ihnen beigebracht und vermittelt wurde. Sie alle sind davon überzeugt, dass sie ihre Trainingseindrücke und das Erlernte in Zukunft bei ihren Spielen anwenden können und werden.

Während der Woche bekamen die Teilnehmer im Clubhaus der Spielvereinigung Faha/Weiten auch jeweils ein warmes Mittagessen sowie Getränke während und zwischen den Trainingseinheiten.

Zum Abschluss des Camps gab es eine Grillparty

Auch freuten sich die 24 Fußballcamp-Teilnehmer über ihre Trainings-Bekleidung mit dem Aufdruck des Logos der Spvgg Faha/Weiten und der Beschriftung „Ferienfreizeit 2019“, die sie natürlich behalten durften. Und am letzten Tag wurde dann am Sportplatzgelände in Weiten bei einer Grillparty gemeinsam mit den Eltern der erfolgreiche Abschluss des Fußball- und Freizeitcamps gefeiert.

Während der fünf Tage hatte es auch viele „Schaulustige“, Eltern, Großeltern, Fußballbegeisterte, und auch den Landtagsabgeordneten Stefan Thielen, der bei der Beschaffung des DFB-Mobils behilflich war, angelockt.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de