Fußball feiern ihren Meistertitel

Zweite Mannschaft der Eintracht Altenwald spielt jetzt in der Bezirksliga Saarbrücken

ALTENWALD Im Sommer 2020 feierte die Eintracht Altenwald ihr 100-jähriges Bestehen. Jetzt, rund ein Jahr später, gab es erneut Grund zu feiern. Auch wenn die Saison Corona-bedingt abgebrochen werden musste, sicherte sich die zweite Mannschaft der Eintracht in der Kreisliga A/Südsaar mit 92:26 Toren und 14 Siegen, zwei Unentschieden und nur einer unglücklichen Niederlage souverän die Meisterschaft. In der über 100-jährigen Geschichte der Eintracht hat dies noch nie eine zweite Mannschaft geschafft. In der neuen Saison warten in der Bezirksliga Saarbrücken viele reizvolle Duelle und die Derbys gegen den SV Schnappach und Viktoria Hühnerfeld auf die „Altenwalder Buwe“. Bei der Meisterfeier im schönen Biergarten auf der Sportanlage Ludwigshöhe bezeichnete der Eintracht-Vorsitzende Stefan Leist die Meistertruppe als verschworene Gemeinschaft und betonte: „Ihr habt verdient den Titel geholt.“ Alle Jungs hätten großen Spaß am Fußball spielen, stellte Leist fest und erklärte: „Ihr habt schon in den Jahren zuvor überragend gespielt.“

Die meisten Spiele in der zweiten Mannschaft absolvierten Thomas Drumm und Philipp Schäfer. Die meiste Einsatzzeit in der Meistersaison hatte Dominik Kolling. Erfolgreichster Torschütze des Teams war Janis Trinkhaus. Er traf in 48 Spielen 55 Mal. Trainer der Truppe ist Norbert Weingardt.

Leist: „Wir sind sehr stolz auf die Meistertruppe und auch darauf, dass viele Altenwalder Jungs im Team spielen.“ Charly Vonbohr (Sportausschuss) rief in Erinnerung, dass die Mannschaft seit dem fünften Spieltag an der Tabellenspitze stand. Den Meisterteller und die Urkunden überreichte Klassenleiter Martin Thieser an die Spieler der Meistermannschaft. Danach wurde lange gefeiert. ni

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de