Für Talent- und Nachwuchsförderung

Volleyballabteilung des TV Lebach mit Hermann Neuberger Medaille ausgezeichnet

LEBACH Der Landessportverband für das Saarland und die ARAG-Sportversicherung haben den Hermann Neuberger-Preis ins Leben gerufen, mit dem jährlich Vereine ausgezeichnet werden sollen, die sich besonders um Talentsichtung, Talentförderung und Leistungssport-Entwicklung im Saarland verdient gemacht haben.

Um diesen Preis hat sich die Volleyballabteilung des TV Lebach beworben und ist von der Jury, die sich aus Mitgliedern des LSVS-Präsidiums, des Landesausschusses für Leistungssport, der Himmelseher Sportversicherungen Weltweit/ARAG-Sportversicherung und einem Mitglied des Saarländischen Sportjournalisten-Verbandes zusammensetzt, mit dem 2. Platz, der Hermann Neuberger Medaille ausgezeichnet worden.

Die Jury hat die kontinuierliche und erfolgreiche Arbeit der Abteilung als Grundlage für die Ehrung angesehen und den TV-Volleyballern zum zweiten Mal nach 2006, damals Hermann Neuberger Preisträger, diese Ehrung zukommen lassen. Dies ist im Saarländischen Volleyballsport einmalig und zeigt einmal mehr, welche Qualität in der Arbeit der verantwortlichen Trainer steckt und dass die Erfolge nicht zufällig zu Stande kommen, sondern sehr viel Arbeit, Zeit und Nerven dazu benötigt werden. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, vor allem da sie von einem unabhängigen Gremium kommt“, sagt Abteilungsleiter Thomas Schwinn. „Wir werden uns, wie auch schon in 2007, nicht auf diesen Lorbeeren ausruhen und weiterhin versuchen die Kids an den Volleyballsport heranzuführen und dafür zu begeistern.“ Dass dies in der Zukunft nicht einfacher wird, ist auch dem Abteilungsleiter und seinem Team bewusst, „aber wir haben das in der Vergangenheit ganz gut hinbekommen und ich glaube, dass wir dies mit unseren Kooperationspartnern auch in Zukunft schaffen.“red./mk

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de