„Für mich eine Herzens-Angelegenheit“

Top-Torhüter Patrick Schulz bleibt ein weiteres Jahr in Saarlouis

SAARLOUIS „Beginnen wir die neue Woche mit einer guten Nachricht“, meinte HGS-Manager Richard Jungmann, als er die nächste Personalentscheidung für die kommende Saison bekannt gab: „Ich freue mich sehr, dass unser langjähriger und erfahrener Torhüter und Führungsspieler Patrick Schulz uns ein weiteres Jahr erhalten bleibt.“

Für den 32-jährigen Polizeikommissar war die Entscheidung eine „Herzens-Angelegenheit“. „Ich fühle mich in Saarlouis und bei der HGS auch im sechsten Jahr unfassbar wohl und freue mich riesig auf ein neues Jahr mit den besten Fans der Liga.“

Die Stimmung in der Halle alle 14 Tage („Ich fühle mich in der Halle wie in meinem Wohnzimmer“), das familiäre Umfeld im Verein, das Potenzial der Mannschaft und die Möglichkeit, an einem neuen Kapitel HGS-Geschichte mitzuwirken, seien für ihn ausschlaggebend für seine Entscheidung gewesen. Auch für den neuen Sportlichen Leiter Mathias Ecker habe sich mit Pat Schulz „ein absolut wichtiger Führungsspieler“ ein weiteres Jahr zum Handballstandort Saarlouis bekannt. „Er zeigt konstant starke Leistungen und gibt der Mannschaft auch in kritischen Phasen die nötige Sicherheit. Darüber hinaus gibt Pat seine Bundesliga-Erfahrung immer wieder gern an unsere Nachwuchstorhüter weiter und hilft ihnen, sich zu verbessern.“

Mit diesem „zentralen Eckpfeiler“ nehme der Kader für die Saison weiter Konturen an. Fans dürfen weiter die Paraden des wohl stärksten Torhüter-Duos der Liga – Pat und Darek – bejubeln. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de