Für mehr Sicherheit für die Fußgänger

Geschwindigkeitsanzeigetafeln in Niederwürzbach und Seelbach angebracht

NIEDERWÜRZBACH/SEELBACH Der Ortsrat Niederwürzbach und Seelbach wurde in der Vergangenheit in seinen Bemühungen um eine Geschwindigkeitsreduzierung von Durchfahrern durch Niederwürzbach und Seelbach an den Ortseingängen von Lautzkirchen kommend und von Assweiler kommend durch die Kreisverwaltung und die Stadtverwaltung mit mobil angebrachten Geschwindigkeitsanzeigetafeln unterstützt.

Dieses Auf- und Abhängen hat jetzt ein Ende. Aus dem allgemeinen Ortsratsbudget wurden mit Unterstützung der Stadtverwaltung zwei fest installierte Geschwindigkeitsanzeigetafeln angeschafft und durch die Mitarbeiter des Bauhofes an Laternenpfosten fest installiert. An Laternenpfosten deshalb, damit die Akkus mit der Einschaltung der Abendbeleuchtung aufgeladen werden können und auch bei Tag ein stromunabhängiger Betrieb möglich ist.

Die Stromanschlüsse werden jetzt in Niederwürzbach durch die Stadtwerke Bliestal und in Seelbach durch die Pfalzwerke hergestellt. Derzeit befinden sich die Akkus noch in aufgeladenem Zustand und könnten jederzeit durch zwei aufgeladene Ersatzakkus bis zum endgültigen Stromanschluss betrieben werden.

Mit diesen beiden Geschwindigkeitsanzeigetafeln sollen die Verkehrsteilnehmer auf die rechtlich zulässige Höchstgeschwindigkeit auf innerörtlichen Landstraßen mit 50 km/h hingewiesen werden. Grünes lachendes Gesicht nach Anzeige der Geschwindigkeit bedeutet: alles gut, weiter so. Rotes trauriges Gesicht bedeutet: runter vom Gas.

Damit wollen wir zu mehr Sicherheit für unsere Bürger auf den Gehwegen beitragen. Auch den Lärmpegel für die Anlieger der Bezirksstraße und die Aßweilerstraße reduzieren und deren Wohnqualität steigern sowie die umweltschädliche Luftbelastung durch reduzierte Fahrgeschwindigkeit verringern“, betont Ortsvorsteherin Petra Linz. Sie will dem Ortsrat für den kommenden investiven Haushalt die Anschaffung von zwei weiteren Geschwindigkeitsanzeigetafeln vorschlagen. Diese sollten in der Metzer Straße und am Ortseingang von Seelbach von Niederwürzbach kommend angebracht werden. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de