Für mehr Nachhaltigkeit

E-Bike Ladestation auf dem Salzbrunnengelände

SULZBACH Wer mit einem Elektrofahrrad in Sulzbach unterwegs ist, muss künftig nicht mehr fürchten, dass ihm in der Stadt der Saft ausgeht. Seit diesem Sommer gibt es auf dem Salzbrunnengelände, gleich neben dem Gradierwerk, eine E-Bike-Ladestation.

Elektrisch betriebene Fahrräder, sogenannte Pedelecs oder E-Bikes, sind sehr beliebt. Sie sind gerade auch in Sulzbach mit seiner hügeligen Topografie eine echte Alternative zum Automobil, sowohl in der Freizeit als auch im Alltagsverkehr.

Errichtet wurde die Station von den Stadtwerken Sulzbach.

Bürgermeister Michael Adam sagt zu der Initiative: „Zum einen wollten wir mit diesem Standort, das Salzbrunnengelände mit Gradierwerk, Stadtbibliothek, Salzbrunnenhaus und Salzbrunnen-Carrée als touristisches Zentrum aufwerten und zudem dazu beitragen, dass jeder auch auf zwei Rädern uneingeschränkt mobil sein kann und sich niemand von steilen Wegstrecken abschrecken lassen muss.“ Adam weiter: „Mein Dank gilt den Stadtwerken, dass sie diese Station in Zusammenarbeit mit der Stadt errichtet haben, und dem Land danke ich für die Förderung.“

Der Standort auf dem Salzbrunnengelände verfügt über vier Ladeeinheiten. Die Akkus der Fahrräder können dabei in Schließfächern an Schuko-Steckdosen bis zu zwölf Stunden aufgeladen werden. Die Fächer sind mit einem Zahlencode einfach zu bedienen. Um einen Anreiz zur Nutzung zu schaffen, ist das Aufladen derzeit kostenlos. Die Errichtung der Ladestationen wurde gemäß der Richtlinie zur Förderung regionaler Klimaschutzprojekte und Elektro-Fahrrad-Mobilität (EMOB) vom das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr bezuschusst.

Weitere Partner dieses Projektes waren die Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung (GIU) aus Saarbrücken und die Sulzbacher Firma. Eurolocks. Von dem europaweit tätigen Unternehmen kommen die Schließeinrichtungen der Station.

Adam hofft, dass die Station rege genutzt wird und ist überzeugt, dass sie zu einer touristischen Aufwertung führt.

red./jb

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2020
Alle Rechte vorbehalten.