Für jede Altersstufe ist was dabei

Bereits rund 1

LEBACH/SCHMELZ Bereits rund 17000 Anmeldungen bei der 17. „SchulKinoWoche Saarland“. Anmeldungen sind noch möglich. Vom 12. bis 16. November geht die „SchulKinoWoche“ die 17. Runde. In diesem Jahr erwartet saarländische Schüler ein besonders vielfältiges Veranstaltungsprogramm mit vielen Sonderreihen und Filmgesprächen.

Die Anmeldungen zeigen: Für jede Altersstufe ist was dabei. Die diesjährige Auswahl umfasst 54 Filme und reicht vom bisherige Favorit „Die kleine Hexe“ für Grundschüler bis zu „Jugend ohne Gott“, der für Schüler ab Klassenstufe 10 empfohlen wird.

Die „SchulKinoWoche Saarland“ ist die größte medienpädagogische Veranstaltung des Saarlandes und wird vom Berliner Netzwerk für Film- und Medienkompetenz „Vision Kino“ und der Landeszentrale für politische Bildung veranstaltet. Auf Einladung des Bildungsministers Ulrich Commerçon haben alle Schulen die Möglichkeit, in den 18 teilnehmenden saarländischen Kinos Vormittagsvorstellungen zu besuchen. Über 25000 Kinder und Jugendliche haben im vergangenen Jahr an der „SchulKinoWoche“ teilgenommen.

Die diesjährige Auswahl umfasst 54 Filme

Im Landkreis Saarlouis öffnen dieses Jahr unter anderem auch wieder das City-Filmstudio in Lebach sowie die Schmelzer Lichtspiele und das Gloria Kino in Schmelz ihre Türen für die „SchulKinoWoche Saarland“. Das City-Filmstudio zeigt erneut Filme aus den Sonderprogrammen. So wird zum Beispiel „Konflikte in der offenen Gesellschaft“ der Bundeszentrale für politische Bildung und der Film „Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper“ (Klassenstufe 2 bis 5) gezeigt. Er erzählt die Geschichte von Spatz Richard. „Love, Simon“ wird beispielsweise ab Klassenstufe 7 empfohlen und handelt vom 17-jährigen Simon Spier, der seine Homosexualität nur im Netz in einem Chatwechsel mit einem anderen Schüler offenlegt.

Die Kinos in Schmelz unterscheiden sich in ihrem Programm voneinander. Das Gloria Kino zeigt zum Beispiel aus dem Filmprogramm des Wissenschaftsjahrs 2018 „Baymax – Riesiges Robowabohu“ (Klassenstufe 4 bis 8) oder auch den zweiten Teil der beliebten Literaturadaption „Paddington“ (Klassenstufe 3 bis 6). „Paddington 2“ ist ein Film voller Abenteuer.

Die Schmelzer Lichtspiele zeigen zusätzlich Filme für ältere Schüler. Neben interessanten Dokumentationen wie „Das System Milch“ oder „Die Grüne Lüge“ werden hier auch Filme aus dem Programm des Wissenschaftsjahr 2018 wie „The Circle“ und „Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“ gezeigt die jeweils ab Klassenstufe 8 oder 9 empfohlen werden.

Anmeldungen zur 17. „SchulKinoWoche“ sind noch möglich. Zur Vor- und Nachbereitung der Kinobesuche erhalten Lehrkräfte bei der Anmeldung Unterrichtsbegleitmaterialien. Infos für Lehrkräfte gibt es im Projektbüro unter der Leitung des Kulturwissenschaftlers Stefan Lange und Annika Hoffmann unter Tel. (06897) 7908103, per E-Mail an saarland@schulkinowochen.de.

Weitere Informationen gibt es auch online unter www.schulkinosaarland.de.

Die Filme im City-Filmstudio in Lebach

(Zusätzliche Vorstellungen nach Absprache möglich):„Die dunkelste Stunde“ (Klasse 9 bis 12): 15. und 16. November um 10.45 Uhr;

„Die kleine Hexe“ (Klasse 1 bis 4): 15. November um 8.30 Uhr;

„Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ (Klasse 2 bis 6): 12. und 13. November um 8.30 Uhr;

„Love, Simon“ (Klasse 7 bis 12): 13. und 14. November um 10.45 Uhr;

„Paddington 2“ (Klasse 3 bis 6): 12., 13. und 14. November um 8.30 Uhr;

„Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes“ (Klasse 8 bis 12): 12. und 13. November um 10.45 Uhr;

„The Circle“ (Klasse 8 bis 12): 12. und 14. November um 10.45 Uhr;

„Überflieger - Kleine Vögel, großes Geklapper“ (Klasse 2 bis 5): 15. und 16. November um 8.30 Uhr;

Wunder (Klasse 5 bis 12): 15. und 16. November um 10.45 Uhr.

Die Filme in der Gloria Filmbühne Schmelz

(Zusätzliche Vorstellungen nach Absprache möglich) „Baymax - Riesiges Robowabohu“ (Klasse 4 bis 8): 15. November um 10.30 Uhr;

„Hexe Lilli rettet Weihnachten“ (Klasse 2 bis 5): 12. November um 10.30 Uhr und 14. November um 8.30 Uhr;

„Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ (Klasse 2 bis 6): 13. November um 10.30 Uhr und 15. November um 8.30 Uhr;

„Paddington 2“ (Klasse 3 bis 6): 13. November um 8.30 Uhr und 14. November um 10.30 Uhr;

„Pettersson und Findus - Findus zieht um“ (Klasse 1 bis 3): 12. November um 8.30 Uhr

„Simpel“ (Klasse 7 bis 12): 16. November um 8.30 Uhr;

„Wunder“ (Klasse 5 bis 12): 16. November um 10.30 Uhr.

Die Filme in den Schmelzer Lichtspielen

(Zusätzliche Vorstellungen nach Absprache möglich) „Das Mädchen Wadjda“ (Klasse 5 bis 9): 13. November um 8.45 Uhr;

„Das System Milch“ (Klasse 8 bis 12): 12. November um 11.15 Uhr;

„Die dunkelste Stunde“ (Klasse 9 bis 12): 14. November um 11 Uhr und 15. November um 11.15 Uhr;

„Die grüne Lüge“ (Klasse 8 bis 12): 13. November um 11.15 Uhr;

„Die kleine Hexe“ (Klasse1 bis 4): 14. November um 8.30 Uhr und 16. November um 8.45 Uhr;

„Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen“ (Klasse 9 bis 12): 14. November um 11.15 Uhr;

„Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ (Klasse 2 bis 6): 13. November um 8.30 Uhr und 15. November um 8.45 Uhr;

„Love, Simon“ (Klasse 7 bis 12): 16. November um 11 Uhr;

„Paddington 2“ (Klasse 3 bis 6): 12. November um 8.45 Uhr und 15. November um 8.30 Uhr

„Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“ (Klasse 8 bis 12): 15. November um 11 Uhr und 16. November um 11.15 Uhr;

„The Circle“ (Klasse 8 bis 12 Uhr): 13. November um 11 Uhr;

„Wunder“ (Klasse 5 bis 12 Uhr): 12. November um 11 Uhr und 16. November um 8.30 Uhr.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de