Für die Zukunft gut aufgestellt

Der Umbau der Polizeiinspektion Völklingen ist abgeschlossen – In drei Jahren 3,5 Millionen Euro investiert

Völklingen. Veraltet, zu eng, nicht mehr bedarfsgerecht. Das alte Dienstgebäude der Polizeiinspektion Völklingen in der Cloosstraße war in die Jahre gekommen und der Dienst für die Polizisten nicht mehr optimal zu verrichten. Nun steht mit dem Erweiterungs- und dem Bestandsbau ein modernes und bedarfsgerechtes Gebäude zur Verfügung, dessen Umbau jetzt abgeschlossen und bezugsfertig ist. Denn zur Erweiterung der Polizeiinspektion Völklingen hat das Land die Hälfte des angrenzenden ehemaligen Postgebäudes von der Stadt Völklingen erworben und komplett saniert.

Innenminister Klaus Bouillon und Professor Dr. Helmut Schweer (Referatsleiter Allgemeiner Landesbau) haben die umgebaute Polizeiinspektion vorgestellt: „Das Land hat in den vergangenen drei Jahren das Gebäude komplett saniert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Mit dem Kauf und dem Umbau des angrenzenden Gebäudes können die bestehenden, notwendigen Raumbedarfe nun langfristig abgedeckt werden. Gerade den besonderen polizeilichen Anforderungen an diesem Standort können wir nun optimal gerecht werden und sind für die Zukunft gut aufgestellt.“

Insgesamt 132 Polizisten verrichten an diesem Standort für insgesamt 100000 Bürger den Dienst. Angesiedelt ist in der Cloosstraße nun auch die Dienststelle „Besondere Ermittlungen/Korruption“ (BEK) mit 15 Kollegen, die im März einziehen. In dem neuen Gebäude stehen ein großer Besprechungsraum, eine entsprechend dimensionierte moderne Befehlsstelle, weitere dringend benötigte Arbeitsräume und ausreichende Spind- und Sanitärräume zur Verfügung. Auch barrierefreie Zugänge zu den Dienststellen wurden geschaffen. Insgesamt wurden im Zeitraum von drei Jahren 3,5 Millionen Euro in die Sanierung und Herrichtung investiert. Mit der Investition konnten rund 1000 Quadratmeter Nutzfläche für die Dienststelle der Polizei hergestellt werden. „Es war 2018 wichtig zu sehen, dass es endlich los geht. Viele Kollegen hatten schon nicht mehr so richtig an die Umsetzung geglaubt“, freute sich Dienststellenleiter Michael Zapp über die Herrichtung der PI Völklingen, die nun auch über notwendige Sicherheitseinrichtungen wie Videoüberwachung im Außenbereich und Zugangskontrollen verfügt.

Nach dem Umbau der Polizeidienststellen St. Wendel, Wadern, Dillingen und Völklingen soll im März der Spatenstich für die neue Dienststelle in Kirkel erfolgen und auch für die Saarbrücker PI. Am Standort der Polizeihochschule in Göttelborn soll ein Cyber-Centrum angesiedelt werden. dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de