Für den Schwerlastverkehr gesperrt

Landesbetrieb für Straßenbau lässt Mettlacher Brücke intensiv untersuchen

Mettlach. Die Saarbrücke Mettlach ist für den Schwerlastverkehr über 7,5 Tonnen gesperrt. Bei der vorgeschriebenen Hauptprüfung der Hängebrücke hat sich die Notwendigkeit weiterer Nachprüfungen ergeben. Experten des Landesbetriebs für Straßenbau (LfS) sowie Statiker und Fachfirmen untersuchen die Brücke daher derzeit intensiv.

Als Sicherheitsmaßnahme wurde daher die Brücke abgelastet und für den Schwerlastverkehr über 7,5 Tonnen gesperrt.

Eine großräumige Umleitung ist eingerichtet: Fahrzeuge über 7,5 Tonnen aus Mettlach in Richtung Keuchingen werden über die B 51 nach Besseringen und zur Anschlussstelle Merzig-Schwemlingen (5) geführt. Dort ist der A 8 Richtung Luxemburg bis zur Abfahrt Anschlussstelle Merzig-Wellingen (4) zu folgen. Über Wehingen, Tünsdorf und Orscholz erreicht man Keuchingen auf den Landstraßen L 170, L 178, L 177 und L 176. Für den Verkehr aus Keuchingen nach Mettlach gilt die Umleitung in Gegenrichtung entsprechend.

Für den übrigen Fahrzeugverkehr – einschließlich Einsatz- und Rettungsfahrzeuge sowie Busse des ÖPNV – bleibt die Brücke frei befahrbar.

In den nächsten Wochen werden regelmäßig Kontrollen auf der Brücke durchgeführt. Diese können zu kurzfristigen Behinderungen des Verkehrs führen.

red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de