Fünf neue Auszubildende bei der Stadt

Oberbürgermeister Jörg Aumann hat sie persönlich begrüßt

NEUNKIRCHEN Oberbürgermeister Jörg Aumann hat die fünf neuen Auszubildenden der Kreisstadt Neunkirchen im Rathaus begrüßt. In lockerer Gesprächsatmosphäre hat sich der OB mit den jungen Menschen über ihre Tätigkeit bei der Stadt ausgetauscht. Die neuen Auszubildenden hatten ihrerseits die Gelegenheit, dem Rathauschef Fragen zu stellen und ihn kennenzulernen. Mit dem Slogan „Ausbildung 2020 – Eine Stadt ist zur Stelle“ hatte die Stadt in diesem Jahr die Ausbildungsstellen ausgeschrieben.

„Ich wünsche allen Auszubildenden viel Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe bei der Kreisstadt Neunkirchen. Ausbilden ist wichtig. Überall wird Fachkräftemangel beklagt: Wir reden nicht darüber, sondern handeln. In der Vergangenheit konnten wir bereits viele Auszubildende übernehmen und haben als Arbeitgeber von ihren Kompetenzen profitiert. Zudem bieten wir mit der Ausbildung jungen Menschen eine Chance und Perspektive im öffentlichen Dienst“, sagte Oberbürgermeister Aumann.

Zum 1. August haben ihre Ausbildung bei der Kreisstadt Neunkirchen aufgenommen: Hannah Schneider und Julia Schäfer als Verwaltungsfachangestellte, Rebecca Gora als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste in der Fachrichtung Archiv, Tim Cullmann und Paula Becker als Gärtner bzw. Gärtnerin im Garten- und Landschaftsbau.

Aktuell sind insgesamt 28 junge Menschen bei der Kreisstadt in Ausbildung. Mit 824 Mitarbeitern ist die Stadt ein wichtiger Arbeitgeber in Stadt und Landkreis.red./eck

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2020
Alle Rechte vorbehalten.