Führungen durch die Altstadt

Historische Persönlichkeiten stellen Ottweiler vor

OTTWEILER In der Ottweiler Altstadt werden wieder jeden Sonntag Stadtführungen angeboten. So auch am 19 Juli um 15 Uhr.

Egal ob „Hofdame“, „Marktfrau“ oder „Kaufmannsfrau“ – die Gästeführer vermitteln unterhaltsam die Geschichte der Stadt und berichten zudem von ihren „eigenen Erlebnissen“. Die Themenschwerpunkte der Führungen wechseln mit der jeweiligen historischen Person.

Entsprechend der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen sind natürlich die Modalitäten angepasst. So müssen sich Teilnehmer bei der Tourist-Information für die jeweiligen Termine vorher unter Tel. (06824) 3511 oder E-Mail: tourist@ottweiler.de anmelden, der Name und die Telefonnummer werden vier Wochen lang zur etwaigen Nachverfolgung von Infektionsketten gespeichert.

Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei drei Personen, die Höchstteilnehmerzahl bei neun Personen. Bis jeweils Freitags um 12 Uhr ist „Annahmeschluss“ – die angemeldeten Teilnehmer werden dann auch informiert, ob die Führung stattfindet.

Der Mindestabstand zu Gästeführer und anderen Teilnehmern, die nicht einer Familie zuzurechnen sind, beträgt 1,5 Meter. Es gilt Maskenpflicht für alle Teilnehmer – der Gästeführer trägt ein „Headshield“.

Treffpunkt ist am Alten Wehrturm (evang. Kirche). Die Führung dauert etwa eine Stunde.

Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro pro Person, Kinder in Begleitung Erwachsener sind bei den Stadtführungen frei. Gegen Ende der Führung erfolgt ein kontaktloses Bezahlen in ein abgestelltes Körbchen.

red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de